powered by Motorsport.com
  • 30.10.2007 · 17:21

  • von Pete Fink

Racing Engineering mit sechs Probanten

Wie die meisten Teams wird Racing Engineering die GP2-Tests von Paul Ricard zu einer umfangreichen Sichtung potenzieller Kandidaten für 2008 benutzen

(Motorsport-Total.com) - Auch das GP2-Team von Racing Engineering nutzt die vier Testtage von Paul Ricard, um für die neue GP2-Saison einen möglichen Teamkollegen von Youngster Javier Villa zu finden. Sechs - teilweise sehr erfahrene - Kandidaten stehen dabei auf der Prüfliste.

Javier Villa

Racing Engineering sucht noch einen Teamkollegen für Javier Villa

An den ersten beiden Testtagen erhalten Marcos Martinez und Markus Niemelä eine Chance zu glänzen. Der Spanier und der Finne verfügen beide über einige GP2-Erfahrung, Martinez bestritt 2007 sogar einige GP2-Rennen als Teamkollege von Villa.#w1#

An den weiteren beiden Tagen werden zusätzlich vier Piloten an je einem Tag eingesetzt. Dabei fahren der Gesamtvierte von 2007, Luca Filippi, sowie der Meister der Formel-3-Euroserie Roman Grosjean, sowie der Italiener Paolo Nocera, der die italienische Formel 3 gewann, und der Brasilianer Alberto Valerio, der 2007 in der britischen Formel 3 aktiv war.

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt