powered by Motorsport.com

Pierre Gasly ist GP2-Meister 2016

Pierre Gasly holt sich den Titel in der GP2-Serie 2016 - Dem Red-Bull-Junior reichte im Sprintrennen in Abu Dhabi ein neunter Platz zum Titel

(Motorsport-Total.com) - Nachdem er am Samstag bereits eine Vorentscheidung herbeigeführt hatte, hat Pierre Gasly (Prema) im Sprintrennen der GP2-Serie auf dem Yas Marina Circuit den Titel geholt. Aufgrund der Reverse-Grid-Regel musste er von Platz acht starten. Er wurde im Rennen Neunter, nachdem er einen Platz an Mitch Evans (Campos) abgeben musste. Während Alex Lynn (DAMS) von der Pole-Position aus einen ungefährdeten Sieg einfuhr, versauerte Meisterschafts-Herausforderer Antonio Giovinazzi (Prema) hinter Norman Nato (Racing Engineering) auf Rang sechs.

Pierre Gasly

Pierre Gasly holte sich den GP2-Titel 2016 im letzten Rennen der Saison Zoom

Dieser sechste Platz hätte selbst bei einem Ausfall von Gasly nicht zum Titel gereicht. Ein schwacher Start mit viel Wheelspin von Startplatz vier war kontraproduktiv und der Italiener fiel auf die sechste Position zurück. Eine Reihe von Runden lang hielt Nato einen Zug auf, in dem sich beide Meisterschaftskandidaten befanden. Gasly richtete sich auf Rang acht ein und schaute sich die Action vor ihm an.

Nachdem Giovinazzi Nato nicht überholen konnte, begann der hinter ihm befindliche Artjom Markelow (Russian Time) ihn zu beharken, womit an eine Offensive nach vorn nicht mehr zu denken war. Spätestens hier wird Gasly gewusst haben, dass er den Titel sicher hat. Giovinazzi lotete derweil die Grenzen des Reglements aus, drängte Markelow von der Strecke und kürzte nach einem Verbremser ab. Beide Vorfälle wurden nicht geahndet.


Fotos: GP2-Serie in Abu Dhabi


Gasly, der bei Red Bull nach Äußerungen von Dr. Helmut Marko, dass er den Titel längst hatte sicher haben müssen, zuletzt unter Druck geraten war, fiel sichtlich ein Stein vom Herzen. Emotional sagt er: "Es ist unglaublich. So eine lange Saison mit starken und schwierigen Momenten, und wir konnten bis zum Ende kämpfen. Den Titel zu holen, ist unglaublich, und ich danke dem Team für alles." Auch für seinen Herausforderer hat er lobende Worte parat: "Er ist ein sehr talentierter Fahrer und ein netter Kerl. Ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft; er verdient es."

Lynn holt dritten Saisonsieg

Das Rennen war eine einsame Angelegenheit für DAMS-Pilot Alex Lynn, der sich seinen dritten Sieg der Saison holte. Trotz eines schwachen Starts konnte er die Spitze verteidigen und setzte sich anschließend an der Spitze ab. Dahinter ging kurzzeitig Nato auf die zweite Position, doch Sergei Sirotkin (ART) holte sich den Platz schnell zurück. Noch in der ersten Runde ging auch Johnny Cecotto jun. (Rapax) am Racing-Engineering-Piloten vorbei. Die Reihenfolge war dann eingefroren bis zur letzten Runde. In dieser nutzte Cecotto das DRS, um Sirotkin noch vom zweiten Platz zu stoßen.

Alex Lynn

Start: Lynn verteidigt die Führung, Giovinazzi hat schon Positionen verloren Zoom

Nobuharu Matsushita (ART) gehörte zu den Fahrern, die von Norman Nato eingebremst wurden. Dem Japaner gelang es als einzigem aus der Gruppe, den Franzosen zu überholen. Das brachte ihm Rang vier ein. Nato wurde erlöst, als Markelow begann, Giovinazzi anzugreifen. Er sollte nicht vorbeikommen, wobei die Verteidigung des Prema-Piloten teils fragwürdig war. Mitch Evans überrumpelte in der letzten Runde noch Meister Gasly in einem packenden Kampf und sicherte sich den letzten Punkt auf Rang acht.

Die Meisterschaft gewinnt Gasly mit 219 Punkten vor Giovinazzi mit deren 211. Prema hat in der Premierensaison die gesamte Konkurrenz vorgeführt und die Teamwertung bereits vorzeitig gewonnen.

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Mexiko / Puebla

19. - 20. Juni

Qualifying 1 Sa. 18:40 Uhr
Rennen 1 Sa. 22:25 Uhr
Qualifying 2 So. 18:40 Uhr
Rennen 2 So. 22:25 Uhr

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!