Startseite Menü

Valsecchi stürmt zum Titel

Drei Rennen vor Schluss ist ihm Platz eins nicht mehr zu nehmen: Mit dem dritten Sieg im fünften Rennen holt Davide Valsecchi den GP2-Asia-Titel

(Motorsport-Total.com) - Davide Valsecchi (iSport) schickt seine Gegner in die Wüste - sprichwörtlich: Beim fünften Lauf zur GP2-Asia-Meisterschaft 2009-2010 landete der italienische Rennfahrer seinen dritten Volltreffer der Saison und krönte sich mit zwei späten Überholmanövern sowohl zum Rennsieger als auch zum neuen Titelträger des asiatischen GP2-Ablegers. Valsecchi liegt nach fünf Rennen uneinholbar vorne.

Davide Valsecchi

Jubel bei Davide Valsecchi: Sieg in Bahrain und Titelgewinn in der GP2-Asia Zoom

Wie schon vor wenigen Wochen in Abu Dhabi, so gab es auch auf dem Bahrain International Circuit kein halten für den iSport-Piloten, der einmal mehr gegen Rennende so richtig in Fahrt kam. Bei noch sechs zu fahrenden Runden setzte Valsecchi zum Endspurt an und ging in Kurve eins am Zweitplatzierten Luca Filippi (Meritus) vorbei, ehe er die Jagd auf Spitzenreiter Javier Villa (Arden) eröffnete.#w1#

Nach nur einer Runde tauchte der GP2-Asia-Dominator formatfüllend im Rückspiegel seines Rivalen auf und ging nach einer fehlgeschlagenen Attacke erneut in Kurve eins an seinem Vordermann vorbei. Damit waren gleich zwei Entscheidungen gefallen: Valsecchi ließ an der Spitze überhaupt nichts mehr anbrennen und fuhr nach knapp einer Stunde seinen dritten Sieg im fünften Saisonlauf ein.

Zugleich sicherte sich der Italiener dadurch vorzeitig den Meistertitel in der GP2-Asia, da sein schärfster Verfolger und Teamkollege Oliver Turvey (iSport) nicht in die Punkteränge vorstoßen konnte. Der Brite belegte abschließend den undankbaren neunten Rang und liegt nach fünf Rennen bereits 29 Punkte hinter Valsecchi, sodass kein Abfangen im Klassement mehr möglich ist.

Dieses Szenario kristallisierte sich allerdings erst im Rahmen der Pflichtboxenstopps heraus, denn Turvey büßte bei seinem Reifenwechsel zahlreiche Sekunden und Positionen ein: Ein Schlagschrauber quittierte kurzfristig den Dienst und sorgte so für eine Verzögerung, die den iSport-Fahrer letztendlich entscheidend zurückwarf - so sicherte sich Adrian Zaugg (Trident) den achten Platz.

Der GP2-Rückkehrer zeigte ein couragiertes Comeback und holte die wichtige Pole-Position für den zweiten Lauf, während Giacomo Ricci (DPR), Charles Pic (Arden), Alvaro Parente (Coloni) und Sergio Perez (Addax) die weiteren Punkteränge belegten. Christian Vietoris (DAMS) ging als 14. ebenso leer aus wie Alexander Rossi (Meritus), der das Rennen als einziger Pilot nicht beenden konnte.

Das Rennergebnis in der Übersicht (Lauf 1):

01. Davide Valsecchi (iSport) - 1:02:05.146 Stunden (34 Runden)
02. Luca Filippi (Meritus) + 2.792 Sekunden
03. Javier Villa (Arden) + 6.067
04. Giacomo Ricci (DPR) + 6.238
05. Charles Pic (Arden) + 13.026
06. Alvaro Parente (Coloni) + 17.777
07. Sergio Perez (Addax) + 23.948
08. Adrian Zaugg (Trident) + 25.479
09. Oliver Turvey (iSport) + 29.253
10. Jules Bianchi (ART) + 33.238
11. Daniele Zampieri (Rapax) + 34.509
12. Yelmer Buurman (Ocean) + 39.513
13. Sam Bird (ART) + 40.415
14. Christian Vietoris (DAMS) + 41.750
15. Edoardo Piscopo (DAMS) + 45.779
16. Will Bratt (Coloni) + 46.803
17. Vladimir Arabadzhiev (Rapax) + 48.577
18. Max Chilton (Addax) + 1:05.086 Minuten
19. Jake Rosenzweig (Super Nova) + 1:06.211
20. Fabio Leimer (Ocean) + 1:23.385
21. Josef Kral (Super Nova) + 1:53.049
22. Plamen Kralev (Trident) + 1 Runde
23. Michael Herck (DPR) + 2 Runden

Ausfälle:
Alexander Rossi (Meritus) - 26 Runden

Schnellste Runde:
Javier Villa (Arden) in 1:47.035 Minuten in Runde 10

Gesamtwertung nach 5 von 8 Rennen (Top 10):

01. Davide Valsecchi (iSport) - 45 Punkte
02. Oliver Turvey (iSport) - 16
03. Luca Filippi (Meritus) - 16
04. Giacomo Ricci (DPR) - 13
05. Javier Villa (Arden) - 12
06. Alexander Rossi (Meritus) - 10
07. Christian Vietoris (DAMS) - 9
08. Josef Kral (Super Nova) - 8
09. Jules Bianchi (ART) - 8
10. Michael Herck (DPR) - 7

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Aktuelle Formelsport-Videos

Interview: Castroneves über Patrick und W-Series
Interview: Castroneves über Patrick und W-Series

Helio Castroneves in ungewohnter Mission
Helio Castroneves in ungewohnter Mission

IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten
IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten

IndyCar Sonoma: Rennhighlights
IndyCar Sonoma: Rennhighlights

Wie Mick Schumacher Titelkandidat wurde
Wie Mick Schumacher Titelkandidat wurde

Das neueste von Motor1.com

Skoda Karoq mit H&R-Sportfedern
Skoda Karoq mit H&R-Sportfedern

Lamborghini SC18: Die erste Einzelanfertigung von Squadra Corse
Lamborghini SC18: Die erste Einzelanfertigung von Squadra Corse

Rendering: Ein Subaru-Sportler mit Mittelmotor
Rendering: Ein Subaru-Sportler mit Mittelmotor

Japan-Tuner Damd macht Suzuki Jimny zur G-Klasse
Japan-Tuner Damd macht Suzuki Jimny zur G-Klasse

Schicker Land Rover Defender Pick-up von Kahn
Schicker Land Rover Defender Pick-up von Kahn

Toyota Corolla Limousine vorgestellt
Toyota Corolla Limousine vorgestellt