powered by Motorsport.com
Startseite Menü

FMSI: Mit Herck in der GP2 Asia

Fisichella Motor Sport hat den Rumänen Michael Herck für die Rennen der GP2 Asia verpflichtet - Der 19-Jährige hat in seiner Karriere schon einiges erreicht

(Motorsport-Total.com) - Fisichella Motorsport FMSI hat einen Piloten gefunden, der gemeinsam mit Adrian Vallés die Rennen der neuen GP2 Asia bestreiten wird. Das Team hat nun den 19-jährigen Rumänen Michael Herck verpflichtet. Der Wahl-Monegasse hatte im Oktober in Jerez zwei Tage für FMSI getestet und konnte dabei offensichtlich überzeugen.

Michael Herck

Vom Test- ins Renncockpit; FMSI hat Michael Herck für die GP2 Asia verpflichtet Zoom

Herck begann seine Karriere 1999 mit Kartsport in Frankreich. Während seiner vierjährigen Kart-Karriere holte er neun Meistertitel und Cup-Siege. 2004 stieg er auf in den Formelsport und wurde auf Anhieb Meister in der Italienischen Formel Renault 1600 und der Spanischen Formel Junior 1600. 2005 holte er zwei weitere Titel, in der Australischen Formel 3 und in der Mitteleuropäischen Formel 3 Trophy. 2006 fuhr Herck in der Formel 3 Euroserie und konnte dabei einen Podestplatz holen. 2007 war er bei vier Rennen der Renault World Series am Start.#w1#

"Ich bin sehr stolz, dass ich in der zweitwichtigsten Serie nach der Formel 1 fahren darf und es wird vor allem etwas Besonderes sein, in Malaysia und Bahrain zu fahren", sagte Herck vor seinem GP2-Debüt. "Ich hatte ein gutes Gefühl, als ich mit dem Team in Jerez getestet habe. Es wird wichtig für mich sein, alles über das Auto und die Serie zu lernen und das geht am besten in einem so guten Team, das bereits so erfolgreich war und ein so zuverlässiges Auto hat."

"Ich weiß, dass die Saison schwer wird, da in der GP2 mit die besten Piloten der Welt fahren, aber ich werde mich darauf konzentrieren, viele Kilometer zu fahren, die Strecken schnell kennenzulernen und eng mit den Ingenieuren zusammenzuarbeiten."

Herck habe bei den Tests in Jerez einen guten Job gemacht, ergänzte Teamchef Paolo Coloni. "Das hat uns, zusammen mit der Performance, die er in der vergangenen Saison in der Renault World Series gezeigt hat, überzeugt", so Coloni. "Ich denke, er hat eine große Zukunft vor sich."

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
19.05. 14:40
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
19.05. 15:45
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
19.05. 23:00
Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
19.05. 23:30
Motorsport - DTM
24.05. 19:25

Aktuelle Bildergalerien

W-Series Zolder 2019
W-Series Zolder 2019

Formel 2 2019: Barcelona
Formel 2 2019: Barcelona

W-Series in Hockenheim 2019
W-Series in Hockenheim 2019

Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!
Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!

Formel 2 2019: Baku
Formel 2 2019: Baku

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter

Das neueste von Motor1.com

Lilium Jet als Fünfsitzer: Flugtaxi absolviert Erstflug
Lilium Jet als Fünfsitzer: Flugtaxi absolviert Erstflug

Test BMW X2 M35i: Ernsthafte Hot-Hatch-Alternative?
Test BMW X2 M35i: Ernsthafte Hot-Hatch-Alternative?

H&R-Gewindefahrwerk für den VW Tiguan
H&R-Gewindefahrwerk für den VW Tiguan

Video: Toyota GR Supra 3.0 (2019) im Test
Video: Toyota GR Supra 3.0 (2019) im Test

BMW-Modellpflege Sommer 2019: Neue Motoren und mehr
BMW-Modellpflege Sommer 2019: Neue Motoren und mehr

Skoda Citigo-e (2019) vor Debüt am 23. Mai angeteasert
Skoda Citigo-e (2019) vor Debüt am 23. Mai angeteasert