powered by Motorsport.com
  • 04.10.2018 · 13:27

  • von Kalinauckas, Stevens & Wiegold

Wegen F1-Gerüchten: Nissan gelingt Fahrer-Überraschung

Sebastien Buemi und Alexander Albon sind für die Formel-E-Saison 2018/19 bei Nissan bestätigt - Die Formel-1-Gerüchte um Buemi hätten geholfen

(Motorsport-Total.com) - Nissan wird mit Sebastien Buemi und Alexander Albon in die neue Formel-E-Saison 2018/19 starten. Lange wurde Buemi mit einer Rückkehr in die Formel 1 in Verbindung gebracht, weshalb Nissan still und heimlich seinen Fahrerkader aufbauen konnte. Damit war es dem Hersteller gelungen, die Bestätigung der Fahrer zum gewünschten Zeitpunkt durchzuführen und die Gerüchte einzudämmen.

Sebastien Buemi

Sebastien Buemi startet in der kommenden Saison mit Alexander Albon für Nissan Zoom

Nissan-Teamchef Jean-Paul Driot sagt gegenüber 'Motorsport-Total.com': "Wir wollten bis Mitte September nichts verraten. Das war nicht einfach, denn wenn man einmal anfängt zu reden, kommt irgendetwas heraus." Nissan habe es geschafft, die Interna für sich zu behalten und die Motorsport-Welt zu überraschen, da niemand gewusst habe, wer auf der Liste der Japaner stand.

"Es gab einige Spekulationen wegen Buemi nach Monza und Singapur. Er wurde mit Toro Rosso in Verbindung gebracht", erklärt Driot. "Das hat uns natürlich sehr dabei geholfen" Das Fahrerlager habe wegen des Einstiegs von Nissan mit einem japanischen Fahrer gerechnet, weshalb die Marke die Gerüchte einfach hätte stehen lassen. Buemis Start in der Formel E war außerdem wegen seines Engagements in der WEC in Frage gestellt worden.

¿pbfs||pb¿Driot stellt klar: "Er hatte schon längst einen Vertrag. Schon vor der vierten Saison hatte er einen Vertrag für die fünfte Saison. Er hat damals für zwei Jahre unterschrieben. Er ist 100 Prozent bei uns und es gab nie wirklich ein Fragezeichen." Albon, der aus der Formel 2 in die Formel E wechseln wird, hat bereits einen Rookie-Test absolviert und kennt somit das Umfeld der Formel E.

Neueste Kommentare