powered by Motorsport.com

Trotz Crashgate: Piquet würde Alonso in der Formel E begrüßen

Nelson Piquet jun. und Fernando Alonso kennen sich gut aus ihren gemeinsamen Tagen in der Formel 1 - Der Brasilianer würde den Spanier gerne in der Formel E sehen

(Motorsport-Total.com) - Bekannt wurde die Paarung Nelson Piquet jun. und Fernando Alonso im Jahr 2009 bei Renault, als der Brasilianer ausplauderte, in der Formel-1-Saison 2008 in Singapur absichtlich gecrasht zu sein, um eine Safety-Car-Phase auszulösen. Diese half seinem Teamkollegen Alonso, zum Sieg zu fahren (2008: Ein Singapur-Grand-Prix für die Ewigkeit). Anno 2018 würde sich Piquet jun. freuen, den Ex-Formel-1-Weltmeister in der Formel E willkommen zu heißen.

Nelson Piquet Jun.

Nelsen Piquet jun. buhlt nach seinem Ex-Formel-1-Teamkollegen Alonso Zoom

"Es wäre einfach nur großartig", sagt der 33-Jährige gegenüber 'Reuters'. "Es wäre nicht nur gut für die Formel E, sondern auch für Fernando, der den Menschen zeigen kann, was für ein toller Rennfahrer er ist." Jedoch glaubt Piquet jun., dass Alonso im Jahr 2019 in der amerikanischen IndyCar-Serie unterkommen wird. Aufgeben tut er aber nicht: "Danach sollten wir uns um ihn reißen!"

Von der Formel E ist Piquet jun., der sich in der Saison 2014/15 zum ersten Champion der elektrischen Formelserie gekrönt hat, sehr überzeugt. Er sagt: "Es gibt noch immer Leute, die die Serie nicht akzeptieren. Sie sagen: 'Schau dir doch mal das Duracell-Auto an.' Jedoch sehen wir das Engagement der Fans und das Interesse der Fahrer." Die Events seien gut besucht und immer mehr Fahrer würden sich um eine Testfahrt bemühen.


Präsentation: BMW iFE.18

"Das Interesse wird immer größer", fügt der Brasilianer hinzu. "Insbesondere für Fahrer, weil die ganzen Hersteller jetzt hier sind. Fahrer wollen Rennen fahren und Geld verdienen." Mit Alonso könnte die Serie noch mehr Aufmerksamkeit bekommen, doch ist es realistisch, dass der Ex-Formel-1-Weltmeister eines Tages in die Formel E wechselt?

Neueste Kommentare

Anzeige

Folgen Sie uns!

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!