Startseite Menü

Serienboss sicher: Am Ende wird nur die Formel E überleben

Formel-E-Boss Alejandro Agag ist in seiner Euphorie nach jüngsten Entwicklungen kaum zu bremsen: "In 20, 30 oder 40 Jahren gibt es nur noch die Formel E"

(Motorsport-Total.com) - Ein neuer Sponsorendeal mit dem Konzern ABB, neue Hersteller kurz vor dem Einstieg: Aus der Formel E sind derzeit viele positive Signale zu vernehmen. Die Entwicklung der Serie seit 2014 überrascht sogar die Macher. "Das geht alles weit über unsere ursprünglichen Erwartungen hinaus", sagt Formel-E-Boss Alejandro Agag. Der Spanier fügt selbstbewusst hinzu: "Wenn es so viele schöne Überraschungen gibt, bedeutet dies, dass wir uns wohl in die richtige Richtung bewegen."

Alejandro Agag

Blickt sehr selbstbewusst in die Zukunft: Formel-1-Boss Alejandro Agag Zoom

Audi ist seit der laufenden Saison 2017/18, die an diesem Wochenende in Marrakesch ihren zweiten Event durchführen wird, werksseitig engagiert. Die deutsche Konkurrenz von Mercedes und Porsche wird bald folgen. Die Formel E werde "ein sehr ernstzunehmender Player im Motorsport", meint Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Logisch, dass der Österreicher die Bühne, die seine Marke betreten will, nicht kleinreden mag. 2020 werde die Formel E die Formel 1 überholen, meinte Virgin-Boss Richard Branson kürzlich.

"Wir sehen uns nicht in Konkurrenz zur Formel 1. Wir lieben die Formel 1, sie ist großartig", sagt Alejandro Agag im Gespräch mit 'ESPN'. "Aber ich widerspreche Richard Branson grundsätzlich nie. Er ist ein schlauer Mann und liegt meistens richtig. Die Formel E wird bestimmt richtig, richtig groß. Ich glaube, es wird in 20, 30 oder 40 Jahren der einzige Motorsport sein, der noch übrig ist", erklärt der Formel-E-Boss. Klarext: Die Formel 1 wird nicht nur überholt, sondern "vernichtet".

"Okay, es mag dann auch noch andere Serien geben", rudert Agag schnell etwas zurück, "aber die Formel E wird der wichtigste Motorsport sein, weil die Welt elektrifiziert sein wird. Wenn das in 20 oder 30 Jahren nicht der Fall sein sollte (die Elektrifizierung der Mobilität; Anm. d. Red.), dann hätten wir echte Probleme. Aber sogar selbst dann wird die Formel E die wichtigste Rennsport-Veranstaltung für Fahrzeuge sein."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC Formel 4
22.07. 10:00
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
11.08. 14:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
11.08. 14:30
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
12.08. 11:45
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
12.08. 15:00

Aktuelle Bildergalerien

Formel E in New York, Sonntag
Formel E in New York, Sonntag

Formel E in New York, Samstag
Formel E in New York, Samstag

Formel-3-EM in Zandvoort 2018
Formel-3-EM in Zandvoort 2018

Formel-3-EM auf dem Norisring 2018
Formel-3-EM auf dem Norisring 2018

Formel E in Zürich
Formel E in Zürich

Ex-Formel-1-Fahrer in der Formel E
Ex-Formel-1-Fahrer in der Formel E

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total Business Club