powered by Motorsport.com

Formel E zeigt erste Teaser-Bilder des Gen3-Autos

Die Formel E hat einen ersten Vorgeschmack auf das Design des neuen Gen3-Autos geliefert, das mit seiner Keilform an den DeltaWing-Rennwagen erinnert

(Motorsport-Total.com) - Die Formel E hat am Montag (29. November) am Rande der Testfahrten in Valencia das neuen Gen3-Auto für die Saison 2022/23 präsentiert - allerdings nur im Rahmen einer geschlossenen Veranstaltung für Vertreter der Hersteller und Teams. Der Öffentlichkeit wurden immerhin drei Teaser-Bilder gezeigt, welches das Design des neuen Autos erahnen lassen.

Teaserfotos des Gen3-Autos der Formel E

So (in etwa) wird das Gen3-Auto der Formel E aussehen Zoom

Auffällig ist in der Draufsicht die Keilform des Autos mit einem breiten Heck, die an den revolutionären DeltaWing erinnert, der 2012 von Nissan bei den 24 Stunden von Le Mans eingesetzt wurde. An der Vorderachse wird das neue Auto keine Radabdeckungen habe, wodurch die Front deutlich filigraner wirkt.

Das Gen3-Auto verfügt über zwei Motoren. Der Antrieb an der Vorderachse hat eine Maximalleistung von 250 Kilowatt, der an der Hinterachse 350 Kilowatt. Die Verfügbare Systemleistung soll im Rennen 350 Kilowatt (470 PS) betragen, was deutlich mehr als die beim aktuellen Gen2-Auto abrufbaren 220 Kilowatt ist.

Beeindruckend ist die regenerative Bremsleistung von insgesamt 600 Kilowatt, durch die das Gen3-Auto an der Hinterachse ohne herkömmliche Scheibenbremsen auskommt. Mehr als 40 Prozent der Energie soll im Rennen durch Rekuperation generiert werden.

Teaser-Foto des Gen3-Autos der Formel E

Teaser-Foto des Gen3-Autos der Formel E Zoom

Durch die Verwendung von 26 Prozent nachhaltiger Materialien bei der Konstruktion der neuen Hankook-Reifen und eine Motor-Energie-Effizienz von 90 Prozent soll das Gen3-Auto laut Mitteilung der FIA das "das effizienteste Rennauto der Welt" sein.

Hergestellt wird das neue Auto wie die Vorgängermodelle vom Unternehmen Spark. Ab dem Frühjahr 2022 sollen die ersten Boliden an die Teams ausgeliefert werden. "Der neue Gen3-Formel-Einsitzer ist ein Auto, das an der Schnittstelle zwischen Hochleistung, Effizienz und Nachhaltigkeit entwickelt wurde", sagt FIA-Präsident Jean Todt.

Teaser-Foto des Gen3-Autos der Formel E

Teaser-Foto des Gen3-Autos der Formel E Zoom

"Die Arbeit, die die FIA-Teams zusammen mit der Formel E seit dem Start der Disziplin vor acht Jahren geleistet haben, zielt unermüdlich darauf ab, Innovationen voranzutreiben und die Entwicklung nachhaltiger Mobilität zu fördern. Ich habe keinen Zweifel, dass dieser neue Einsitzer die Formel E auf die nächste Stufe heben wird", so Todt weiter.

Formel-E-CEO Jamie Reigle ergänzt: "Bei der Entwicklung des Gen3-Autos wollten wir zeigen, dass hohe Leistung, Effizienz und Nachhaltigkeit ohne Kompromisse nebeneinander bestehen können."

"Gemeinsam mit der FIA haben wir den effizientesten und nachhaltigsten Hochleistungsrennwagen der Welt gebaut. Das Gen3 ist unser bisher schnellstes, leichtestes, leistungsstärkstes und effizientestes Rennauto. Es ist ein Fahrzeug, das für seinen Lebensraum entwickelt wurde: den Rad-an-Rad-Kampf auf den Straßen der Stadt", so Reigle weiter.

Neueste Kommentare