powered by Motorsport.com

Formel-E-Piloten: Durchführung des Rom-E-Prix "ein kleines Wunder"

Trotz Ausnahmezustand und vieler Corona-Einschränkungen fährt die Formel E an diesem Wochenende im Zentrum von Rom - sehr zur Freude der Piloten

(Motorsport-Total.com) - "Es ist nicht weniger als ein Wunder", sagt Audi-Pilot Lucas di Grassi. "Es ist ein kleines Wunder", meint Jaguar-Fahrer Sam Bird: Die Reaktionen der Fahrer im Vorfeld der Rennen der Formel E an diesem Wochenende in Rom zeigen, welche Bedeutung der E-Prix in Herzen der italienischen Hauptstadt hat.

Rom

In Rom kehrt die Formel E auf einen Stadtkurs im Zentrum zurück Zoom

Dort finden am Samstag und Sonntag im Rahmen einer Doppelveranstaltung die Rennen drei und vier der Formel-E-Saison 2021 statt, obwohl in Italien aufgrund der Coronakrise der Ausnahmezustand herrscht und starke Einschränkungen wie eine nächtliche Ausgangssperre gelten.

Dennoch gelang es den Organisatoren der Formel E, dem lokalen Veranstalter und den örtlichen Behörden ein Konzept auf die Beine zu stellen, welches die Durchführung der Rennen auf einem überarbeiteten Kurs im Stadtzentrum auch unter den Bedingungen der Pandemie ermöglicht - wenn auch hinter verschlossenen Türen und ohne Zuschauer.

"Glückwunsch an die Formel E und an alle aus Rom, die dieses Rennen ermöglicht haben", so di Grassi. "Es ist nicht weniger als ein Wunder, dass wir hier sind und dieses Wochenende mit den richtigen Protokollen und allem fahren."

Auch Kollege Bird, der 2018 das erste Formel-E-Rennen in Rom gewonnen hatte, findet: "Man muss der Formel E und allen, die dies ermöglicht haben, viel Anerkennung zollen. Es ist ein kleines Wunder, dass wir hier in so einer ikonischen Stadt Rennen fahren. In Anbetracht der Umstände ist es erstaunlich."

Für die Formel E sind die Rennen in Rom auch ein Stück weit die Rückkehr zu ihren Wurzeln. Zum ersten Mal seit dem Bern-E-Prix im Juni 2019 trägt die Elektroserie Rennen im Zentrum einer Metropole aus.

"Es ist von grundlegender Bedeutung, dass wir wieder auf Straßenkursen fahren, wie wir es an diesem Wochenende tun", sagt di Grassi. Auch Mercedes-Pilot Nyck de Vries findet: "Das ist wirklich das, was die Formel E ausmacht. Es ist Teil der DNA der Meisterschaft und wir sollten wirklich darauf drängen, weiterhin Strecken in Stadtzentren zu bauen."

Neueste Kommentare