powered by Motorsport.com

Formel E Monaco 2022: Evans schlägt Wehrlein im Pole-Duell

Mitch Evans setzt sich im Finale des Qualifyings der Formel E in Monaco gegen Pascal Wehrlein durch und wird den E-Prix im Fürstentum von der Poleposition starten

(Motorsport-Total.com) - Jaguar-Pilot Mitch Evans schwimmt in der Formel E auf einer Erfolgswelle. Nachdem der Neuseeländer zuletzt die beiden Rennen in Rom gewonnen hatte, war er auch am Samstag im Qualifying zum sechsten Rennen der Saison 2022 in Monaco nicht zu schlagen und holte sich die Poleposition.

Mitch Evans beim E-Prix von Monaco 2022

Mitch Evans ist in der Formel E 2022 der Mann der Stunde Zoom

Evans knackte im Finale mit einer Rundenzeit von 1:29.839 Minuten als einziger Fahrer die Schallmauer von 1:30 Minuten und setzte sich damit um 0,257 Sekunden gegen Porsche-Pilot Pascal Wehrlein durch, der im Rennen neben Evans aus Reihe 1 starten wird. Für Evans ist es die dritte Poleposition seiner Formel-E-Karriere.

Auf dem Weg dorthin hatte Evans in Gruppe B die schnellste Zeit gefahren und sich anschließend im Viertelfinal gegen Lucas di Grassi (Venturi) und im Halbfinale gegen Jean-Eric Vergne (DS-Techeetah) durchgesetzt.

Porsche gegen Porsche im Viertelfinale

Wehrlein hatte sich als Zweiter der Gruppe A für die Duell-Phase qualifiziert. Dabei schlug er im Viertelfinale in einem teaminternen Duell Andre Lotterer und war anschließend im Halbfinale 0,178 Sekunden schneller als Mercedes-Pilot Stoffel Vandoorne.

"Vor dem Qualifying wäre ich zufrieden gewesen, aber jetzt im Qualifying Zweiter zu sein...", so Wehrlein nach dem Qualifying bei 'ran.de'. "Jaguar war zuletzt extrem stark. Es war eine gute Runde, aber die zwei Zehntel waren nicht drin."

Maximilian Günther (Nissan-e.dams) verpasste auch beim sechsten Qualifying der Saison 2022 den Einzug in die K.O.-Phase. Als Sechstem der Gruppe A verpasste der Deutsche um 0,219 den Einzug ins Viertelfinale. Sein Teamkollege Sebastien Buemi wurder in Gruppe A Elfter und muss das Rennen aus der letzten Startreihe in Angriff nehmen.

Vorjahressieger Felix da Costa in Reihe sechs

Für Antonio Felix da Costa (DS-Techeetah) dürfte eine Wiederholung seines Siegs aus dem Vorjahr schwierig werden. Der Ex-Champion schied ebenfalls nach der Gruppenphase aus und wird beim Start in Reihe sechs stehen.

Das Rennen zum E-Prix von Monaco über eine Distanz von 45 Minuten plus eine Runde wird am Samstag (30. April) um 15:00 Uhr gestartet

Neueste Kommentare

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Marokko

2. Juli

Qualifying Sa. 05:40 Uhr
Rennen Sa. 10:00 Uhr

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folge uns auf Twitter

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt neues Top-Video anschauen