powered by Motorsport.com

Formel E 2023: Lucas di Grassi wechselt zu Mahindra

Nach nur einer Saison wird Lucas di Grassi in der Formel E den Rennstall Venturi wieder verlassen und ab der kommenden Saison für Mahindra an den Start gehen

(Motorsport-Total.com) - In den Fahrermarkt der Formel E kommt Bewegung: Lucas di Grassi wird Venturi nach nur einer Saison wieder verlassen und mit Beginn der Gen3-Ära der Formel E ab 2023 für Mahindra fahren. Das gab das Werksteam des indischen Herstellers am Freitag bekannt.

Lucas di Grassi und Mahindra-Teamchef Dilbagh Gill

Lucas di Grassi schließt sich in der nächsten Formel-E-Saison Mahindra an Zoom

Di Grassi ersetzt bei Mahindra Alexander Sims, der die Formel E verlassen und sich künftig auf seine Einsätze im GT-Sport für BMW konzentrieren will. Teamkollege von di Grassi wird in der nächsten Saison Oliver Rowland sein.

"Der Einstieg bei Mahindra stellt eine neue Herausforderung in meiner Karriere dar und der Zeitpunkt könnte nicht besser sein: Mit der Einführung der Gen3 in der neunten Saison der Formel-E-Weltmeisterschaft fangen alle bei Null an", wird di Grassi in einer Pressemitteilung von Mahindra zitiert.

Di Grassi will mit Mahindra die WM gewinnen

"Das kurzfristige Ziel ist es, Rennen zu gewinnen, und das langfristige Ziel ist es, Mahindra dabei zu helfen, die Weltmeisterschaft zu gewinnen und eine Ikone im elektrischen Rennsport weltweit zu werden. Wir werden gemeinsam eine spannende und nachhaltige Zukunft aufbauen", so di Grassi weiter.

Der Meister der Saison 2016/17, der an diesem Wochenende beim E-Prix in Seoul sein 100. Formel-E-Rennen bestreiten und seinen 1.000. Meisterschaftspunkt gewinnen kann, war nach dem Ausstieg von Audi erst vor der laufenden Saison zu Venturi gewechselt.

Mit seinem Wechsel zu Mahindra lebt auch die Verbindung zu seinem langjährigen Team Abt wieder auf. Der Rennstall aus Kempten kehrt 2023 nach einem Jahr Auszeit in die Formel E zurück und wird mit Antrieben von Mahindra fahren.

Langjährige Verbindung zu Abt lebt wieder auf

"Die siebenjährige Zusammenarbeit mit Abt, in der wir gemeinsam die Meisterschaft gewonnen haben, wird uns ein gutes Sprungbrett bieten - das Team wird den Antriebsstrang von Mahindra einsetzen, und diese zusätzlichen Daten und meine enge Verbindung zu den Ingenieuren werden uns zugutekommen", hofft di Grassi.

Bei Mahindra herrscht große Freude ob der Verpflichtung eines solch renomierten Piloten. "Lucas ist zweifelsfrei einer der größten Formel-E-Fahrer in der Geschichte des Sports ist - die Statistiken und erzielten Erfolge sprechen für sich - aber für uns geht seine Anziehungskraft weit darüber hinaus", so Teamchef Dilbagh Gill.

"Wir sind das einzige Team, das von Anfang an CO2-frei gefahren ist, und es ist von grundlegender Bedeutung für unsere Existenz, dass wir die technologischen Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität sowohl auf als auch neben der Strecke mit Leidenschaft und Wissen vorantreiben."

"Wir glauben, dass Lucas perfekt positioniert ist, um dies zu tun, und wir sind bereit, ihn in den kommenden Wochen in unser bahnbrechendes Gen3-Programm einzubinden", so Gill weiter. "Unser Ziel ist es, mit Mahindra Weltmeister zu werden, und Lucas' Erfahrung und Tatkraft werden entscheidend dazu beitragen, dies zu erreichen."

Neueste Kommentare

Jetzt zum Livestream!