Startseite Menü

Nach Michael, Ralf und Mick: Noch ein Schumacher mit Formel-1-Ambitionen

Ralf Schumachers Sohn David startet 2018 in der deutschen Formel 4 und möchte es in die Formel 1 schaffen: "Formel 1 das Ziel, das ich gerne erreichen möchte"

(Motorsport-Total.com) - Er ist der jüngste "Schumi" im Motorsport: David Schumacher. Der Sohn von Ralf Schumacher startet in dieser Saison in der deutschen Formel 4 für das Team seines Vaters. Beim Großen Preis von Deutschland in Hockenheim am vergangenen Wochenende schnupperte der 16-Jährige zum ersten Mal Formel-1-Luft und sah sich die Königsklasse genauer an. Denn da will der Neffe von Michael Schumacher eines Tages hin und in die Fußstapften seines Vaters und Onkel treten. "Auf jeden Fall ist die Formel 1 das Ziel, das ich gerne erreichen möchte", sagt David Schumacher bei 'RTL'.

David Schumacher

Ein eingespieltes Team: David und Ralf Schumacher Zoom

Er ist sich bewusst, dass es "ein weiter Weg" ist und noch etwas dauern kann, bis es für ihn soweit ist. Vater Ralf möchte seinen Sprössling nicht zu sehr unter Druck setzen und es lieber etwas langsam angehen lassen. "Jetzt fahren wir erstmal Formel 4", so der 180-malige-Grand-Prix-Teilnehmer. "Wir denken Stück für Stück. Ich denke, das ist noch viel zu weit weg."

Der Ex-Williams-Formel-1-Pilot möchte, dass sein Sohn Spaß am Motorsport hat und nicht zu verbissen auf das Ziel Königsklasse hinarbeitet. "Er soll einfach mal mit dem Spaß haben, was er gerade macht. Erfolgreich darin sein, sich steigern, besser zu sein als die meisten anderen und dann denken wir von Klasse zu Klasse", so der Plan der Schumachers, die im Formel-4-Team gemeinsam am Erfolg feilen.

Als ehemaliger Rennfahrer kann Ralf Schumacher nicht aus seiner Haut und gibt seinem Sohn Tipps für seine Rennen in der Nachwuchsserie. Komplett raushalten kann er sich als Teambesitzer jedoch nicht. "Leider hat er das Pech, dass ich im Team mit involviert bin. Dann rede ich schon ab und zu mal mit", scherzt er.

David Schumacher nimmt die Ratschläge seines Vaters zwar an, möchte aber auf eigenen Beinen stehen. "Ich mache mein Ding schon selber mit den Ingenieuren. Klar gibt er mir ab und zu ein paar Tipps, wie es besser funktionieren könnte. Ich probiere es aus, meistens klappt's auch. Daher ist es schon eine super Hilfe."

Nach fünf von sieben Rennwochenenden in der deutschen Formel 4 belegt Schumacher den neunten Platz der Fahrerwertung und ist zweibester Rookie. Das Vater-Sohn-Gespann im US-Formel-4-Team scheint gut zu funktionieren.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.02. 21:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
03.02. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
15.02. 21:00

Aktuelle Bildergalerien

Die Champions im Formelsport 2018
Die Champions im Formelsport 2018

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Motorsport-Total.com auf Twitter

Aktuelle Formelsport-Videos

D'Ambrosio gewinnt verrücktes Marrakesch-Rennen
D'Ambrosio gewinnt verrücktes Marrakesch-Rennen

Viel Action im Training von Marrakesch
Viel Action im Training von Marrakesch

Pascal Wehrlein: Warum er in die Formel E wechselt
Pascal Wehrlein: Warum er in die Formel E wechselt

Analyse: So hat der Attack-Modus funktioniert
Analyse: So hat der Attack-Modus funktioniert

Formel E Riad 2018: Die Erkenntnisse aus Rennen 1
Formel E Riad 2018: Die Erkenntnisse aus Rennen 1