powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Reglement-Ärger: Teams steigen aus der Formel-3-EM aus

Weil das Reglement angeblich große Teams bevorzugt, werden bis zu vier Teams nicht in die Formel-3-Europameisterschaft zurückkehren

(Motorsport-Total.com) - Vier Teams könnten 2016 in der Startaufstellung der Formel-3-Europameisterschaft fehlen. Am Montag läuft die Deadline für die Einschreibung bei der FIA ab, und derzeit sieht es danach aus, als würden Fortec, Double R und Signature nicht in die EM zurückkehren. Das Team West-Tec hofft zumindest noch auf einen Last-Minute-Deal, um wenigstens mit einem Auto antreten zu können.

Macao Start 2013

Das Feld der Formel-3-EM wird in diesem Jahr voraussichtlich schrumpfen Zoom

Die Rekordzahl von 36 Starten wie 2015 wird man sehr wahrscheinlich nicht erreichen können, stattdessen kann man von einem Starterfeld mit 20 bis 25 Fahrzeugen ausgehen. West-Tecs Chefingenieur Mick Kouros sieht die Schuld dafür beim Technischen Reglement, das seiner Meinung nach größeren Teams erlaubt, intensive Entwicklung voranzutreiben. Teams mit reichem Investor wie Prema, Hitech und Van Amersfoort können so einen Vorteil haben.

"Die Grauzonen in den FIA-Regularien haben es ermöglicht, dass Aero-Entwicklungen ausgenutzt werden können, bei denen die kleineren Teams nicht mithalten können", sagt Kouros. "Fahrer schauen sich dann nach anderen Dingen um, wo sie konkurrenzfähig sein können, weil sie in der Formel 3 denken, dass sie nur für eines der drei großen Teams fahren können."

Fortec-Boss Richard Dutton ergänzt: "Wir sprechen mit Fahrern, aber keiner scheint ein Budget zu haben. Es ist ziemlich dünn da draußen. Wenn über das Wochenende nicht noch etwas passiert, dann werde ich nicht 21.000 Euro pro Auto für die Teilnahme aufbringen. Ich denke, die FIA hat den Markt überschätzt. Sie scheinen zu denken, dass es mehr Fahrer gibt, als eigentlich vorhanden sind."

"Wir haben zwei Autos für die FIA bereit, aber wir überlegen, ob wir nicht Carlin folgen sollen und zwei Fahrzeuge in der Euroformula Open (die ehemalige Spanische Formel 3, in der aktuelle Dallara-Chassis mit einem Einheitsmotor von Toyota fahren; Anm. d. Red.) an den Start schicken. Das schafft man schon mit gut der Hälfte an Geld, und wir könnten sie für Macao wieder zurückrüsten. Es ist wirklich schade, dass wir keine Fahrer finden können. Wir werden die Formel 3 mit Sicherheit nicht verlassen, aber wir müssen tun, was der Markt verlangt."

Double-R-Teamchef Anthony Hieatt, der seine Autos für das Formel-3-Masters und den Event in Macao vorbehalten will, sagt: "Ich habe das Programm in der Formel-3-EM nun abgeschaltet, Wir treten in der Britischen Formel 4 und der MSA Formula (Pendant zur Formel 4 in Großbritannien; Anm. d. Red.) an. Ich habe kein Interesse daran, es auf gut Glück zu versuchen und diese Milliardärs-Jungen besser aussehen zu lassen."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
20.07. 13:00
Motorsport - DTM
26.07. 17:25
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
31.07. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
31.07. 22:00
Motorsport Live - ADAC Formel 4
17.08. 11:00

Aktuelle Bildergalerien

Formel 2 in Silverstone
Formel 2 in Silverstone

W-Series am Norisring
W-Series am Norisring

Formel 2 in Spielberg
Formel 2 in Spielberg

Formel 2 in Le Castellet
Formel 2 in Le Castellet

Der Kalender der Formel E 2019/2020
Der Kalender der Formel E 2019/2020

W-Series in Misano 2019
W-Series in Misano 2019

Aktuelle Formelsport-Videos

IndyCar Toronto 2019: 30-Minuten-Zusammenfassung
IndyCar Toronto 2019: 30-Minuten-Zusammenfassung

Analyse: Was wir in New York gelernt haben
Analyse: Was wir in New York gelernt haben

Formel E New York: Vergne verteidigt seinen Titel
Formel E New York: Vergne verteidigt seinen Titel

IndyCar 2019: Toronto
IndyCar 2019: Toronto

New York ePrix: Chaotisches Samstagsrennen
New York ePrix: Chaotisches Samstagsrennen
Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Neuer Renault Clio (2019): Alle Informationen zu dem Kleinwagen
Neuer Renault Clio (2019): Alle Informationen zu dem Kleinwagen

Harley-Davidson LiveWire im Test
Harley-Davidson LiveWire im Test

Chevrolet Corvette C8 mit Mittelmotor vorgestellt
Chevrolet Corvette C8 mit Mittelmotor vorgestellt

Porsche 718 Cayman und 718 Boxster Facelift erwischt
Porsche 718 Cayman und 718 Boxster Facelift erwischt

Oliver Zipse wird neuer BMW-Chef
Oliver Zipse wird neuer BMW-Chef

Neue Corvette C8 mit Mittelmotor enthüllt: Sehen Sie sich das Video an
Neue Corvette C8 mit Mittelmotor enthüllt: Sehen Sie sich das Video an

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!