powered by Motorsport.com

Nach Horrorunfall mit Wirbelbruch: Peroni vor Rückkehr in die Formel 3

Nachdem er sich bei seinem spektakulären Abflug in Monza einen Wirbel gebrochen hatte, steht Alexander Peroni nun vor einer Rückkehr in die Formel 3

(Motorsport-Total.com) - Alexander Peroni sorgte 2019 für die spektakulärste Szene der Formel-3-Saison, als der Australier in Monza über einen Baguette-Randstein in der Parabolica-Kurve fuhr und spektakulär durch die Luft geschleudert wurde. Peroni landete nach seiner Flugeinlage im Fangzaun und erlitt einen Bruch an der Wirbelsäule.

Max Fewtrell

Das zerstörte Auto von Alexander Peroni nach dem Horrorcrash Zoom

Aufgrund seiner Verletzungen musste der 20-Jährige den Rest der Formel-3-Saison auslassen und auch seinen Start beim Macau-Grand-Prix absagen. Nun steht Peroni vor einer Rückkehr in die Serie, in der er 2019 sein Debüt gegeben hatte.

"Die letzten vier Monate waren ziemlich hart, aber ich kann es nicht abwarten, wieder zurück in den Formel-3-Grid zu kommen", sagt er. "Ich habe noch einige unerledigte Aufgaben dort." Noch ist eine Rückkehr nicht offiziell, auch wenn er selbst bestätigt, 2020 wieder in der Formel 3 zu fahren. Für ihn gilt es noch letzte Details zu klären.

Zumindest ist Peroni zurück im Training, nachdem er bis Anfang Dezember noch einen Rückenstabilisator tragen musste, um die Heilung seiner Wirbelsäulenverletzung voranzubringen.

Die neue Formel-3-Saison startet am 21. März in Bahrain.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total Business Club

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige