powered by Motorsport.com

F3 Spielberg 2020: David Beckmann fährt erneut auf das Podium

Wie schon am Vortag wird David Beckmann auch im Sonntagsrennen der Formel 3 in Spielberg Dritter: Theo Pourchaire gewinnt nach Kollision von Lawson und Hughes

(Motorsport-Total.com) - David Beckmann ist am Sonntag beim vierten Saisonrennen der Formel 3 2020 auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg wie schon am Tag zuvor auf Rang drei und damit auf das Podium gefahren. Der Sauerländer kam beim vierten Saisonlauf nach 24 Runden hinter Rennsieger Theo Pourchaire (ART) und Logan Sargeant (Prema) ins Ziel und war damit bester Deutscher.

Devlin DeFrancesco, Liam Lawson

David Beckmann fuhr zum zweiten Mal in Spielberg auf Rang drei Zoom

Beckmanns Teamkollege Lirim Zendeli, der am Samstag Zweiter war, kam nach einigen aufreibenden Zweikämpfen auf Position zehn ins Ziel. David Schumacher (Charouz) landete nach einem durchwachsenen Rennen auf Platz 17. Der Österreicher Lukas Dunner kam auf Rang 19 ins Ziel.

Für Sophia Flörsch (Campos) endete das Rennen vorzeitig in Runde zwölf. Auf der Geraden zwischen den Kurven 3 und 4 kollidierte die Deutsche mit dem Auto von Alexander Smoljar (ART), drehte sich, schlug in eines der DRS-Schilder ein und musste ihr Auto abstellen. Aufgrund dieses Zwischenfalls musste für vier Runden das Safety-Car auf die Strecke kommen.

Im Kampf um den Sieg hatte Pourchaire von Startplatz zwei aus zunächst die Führung übernommen. In Runde vier ging dann Liam Lawson (Hitech) vor Kurve 4 mit einem sehenswerten Manöver an Pourchaire und dem zweitplatzierten Jake Hughes (HWA) vorbei.

Eine Runde später übernahm Hughes die Führung. In der Folge entwickelte sich ein spannender Zweikampf zwischen ihm und Lawson, der vor einer Woche das Sonntagsrennen gewonnen hatte, bei dem die Positionen mehrmals wechselten. Vier Runden vor dem Rennende nahm das Duell aber ein vorzeitiges Ende.

In Kurve 4 wagte Hughes auf der Außenbahn einen Angriff. Lawson kam an der Innenseite auf den Randstein, woraufhin sein Auto instabil wurde und in das Fahrzeug von Hughes rutsche. Beide Fahrer mussten ihre beschädigten Boliden abstellen. Das Rennen ging nach diesem Zwischenfall hinter dem Safety-Car zu Ende.

Das dritte Rennwochenende der Formel-3-Saison 2020 folgt am nächsten Wochenende (17. bis 19. Juli) auf dem Hungaroring bei Budapest statt.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!