powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Ein Jahr nach schwerem Unfall: Sophia Flörsch kehrt nach Macau zurück

Sophia Flörsch wird erneut beim Formel-3-Rennen in Macau an den Start gehen - Sie wird für HWA bei deren Debüt auf dem Guia Circuit fahren

(Motorsport-Total.com) - Ein Jahr nach ihrem schweren Unfall wird Sophia Flörsch wieder am Macau-Grand-Prix teilnehmen. An gleicher Stelle hatte sie 2018 einen furchterregenden Unfall, als sie bei der Anfahrt zur Lisboa Bend auf Jehan Daruvala auffuhr.

Sophia Flörsch

Sophia Flörsch will ihre Rechnung mit dem Macau-Grand-Prix in diesem Jahr begleichen Zoom

Das Auto wurde von einem "Baguette-Randstein" in die Luft gehebelt und knallte gegen einen Fotografenstand, in dem wie durch ein Wunder niemand verletzt wurde.

Flörsch selbst verletzte sich an der Wirbelsäule und musste eine siebenstündige Operation über sich ergehen lassen. Ein Teil des Hüftknochens wurde in den Wirbel eingesetzt. Sie konnte sich vollständig erholen und fuhr schon dieses Jahr wieder Rennen. Sie wurde Siebte in der Formel-Regional-EM.

Seit eineinhalb Jahren hat sie Kontakte zum HWA-Team, für das sie auch das Formel-3-Auto in Valencia diese Woche getestet hat. HWA nimmt seit 2019 an der Formel 3 teil.

Diese hat aber nichts mehr mit der Formel 3 zu tun, die noch 2018 auf dem Guia Circuit unterwegs gewesen ist. Die neue Formel 3, die im Rahmen der Formel 1 fährt, ist deutlich schneller und auf dem Niveau der ehemaligen GP3-Serie angesiedelt.


Crash von Sophia Flörsch aus allen Perspektiven

Zusammenschnitt der Videos, die den Horrorcrash von Sophia Flörsch beim Macau-Grand-Prix zeigen Weitere Formelsport-Videos

Für HWA ist es der erste Start in Macau, für Flörsch ist es das zweite Mal. "Ich freue mich, wieder in Macau fahren zu können", sagt die 18-Jährige. "Bis zu meinem Unfall war dies das beste Event, an dem ich jemals teilgenommen habe. Diese Strecke ist unglaublich! Es macht so viel Spaß, dort zu fahren."

"Nach meinem Unfall wollte ich sofort wieder zurück nach Macau. Dass ich es dieses Jahr schon geschafft habe, zeigt, dass man seine Träume verwirklichen kann, wenn man an sich glaubt und hart dafür arbeitet. Familie und Freunde haben mich dabei immer unterstützt."

Beim Test in Valencia fügt sie gegenüber 'Motorsport-Total.com' hinzu, dass ihr Ziel sei, die komplette Formel-3-Saison 2020 zu absolvieren. "Das neue Auto ist so cool. Nächstes Jahr geht es auf ein höheres Niveau und ich freue mich, das mit HWA tun zu können. Noch ist nichts unterschrieben, deshalb kann ich es noch nicht zu 100 Prozent sagen, aber es sieht alles danach aus."

Flörschs Mitstreiter beim HWA-Debüt in Macau sind Jake Hughes, der dieses Jahr in der Formel 3 auf Gesamtrang sieben gekommen ist, und Keyvan Andres.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Folgen Sie uns!

Anzeige

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
06.12. 17:45
Motorsport - FIA WEC
16.12. 00:15
ADAC Sport Gala
19.12. 00:15

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt