powered by Motorsport.com

Formel 2 Silverstone 2020: Pole für Ilott - Gelbe Flagge stoppt Mick Schumacher

Callum Ilott fährt im Qualifying der Formel 2 in Silverstone auf die Pole-Position - Mick Schumacher geht von Position acht aus ins Rennen

(Motorsport-Total.com) - Ein Lokalmatador wird beim Hauptrennen des fünften Rennwochenendes der Formel-2-Saison 2020 in Silverstone von der Pole-Position starten. Callum Ilott (Virtuosi) war am Freitag im Qualifying der Schnellste und eroberte damit nach Ungarn seine zweite Pole in dieser Saison. Der Brite war 0,115 Sekunden schneller als Christian Lundgaard (ART), der am Samstag neben ihm in der ersten Startreihe stehen wird.

Callum Ilott

Callum Ilott fuhr im Qualifying die schnellste Zeit Zoom

Mick Schumacher (Prema), der im Freien Training am Mittag die Bestzeit gefahren war, landete nach einem nicht ganz unproblematischen Qualifying auf Rang acht. Sein Rückstand auf die Ilotts Bestzeit betrug 0,386 Sekunden. Nachdem Schumacher auf seinem ersten Reifensatz nur auf einen Platz im Mittelfeld gefahren war, zeigte er auf dem zweiten Satz vielversprechende Sektorzeiten.

Bei der ersten schnellen Runde rutschte er allerdings in der schnellen Chapel-Kurve leicht über den Randstein und verlor wertvolle Zehntel. Beim zweiten Anlauf war er im ersten Sektor ähnlich schnell wie Ilott, musste die Runde aber abbrechen, weil nach einem Dreher von Sean Gelael (DAMS) gelbe Flaggen geschwenkt wurden.

Allerdings ließ Schumacher erneut seinen Teamkollegen, den in der Meisterschaft führenden Robert Schwarzman hinter sich. Der Russe, der sich schon am vergangenen Wochenende in Silverstone schwer tat und keinen Meisterschaftspunkt gewann, hatte auch am Freitag Schwierigkeiten, das Tempo der schnellsten mitzugehen.


Fotos: Formel 2 2020: Silverstone 2


Startreihe zwei teilen sich am Samstag mit Jack Aitken (Campos) und Daniel Ticktum (DAMS) zwei Briten. Luca Ghiotto (Hitech), Guanyu Zhou (Virtuosi), Nikita Masepin (Hitech), Schumacher, der Schweizer Louis Deletraz (Charouz) und Yuki Tsunoda (Carlin) komplettieren die Top 10.

Schwer tut sich in seiner ersten Formel-2-Saison weiterhin das einzige deutsche Team HWA. Routinier Artjom Markelow kam im Qualifying nicht über Rang 18 hinaus, sein Teamkollege Giuliano Alesi fuhr auf Position 20 im Feld der 22 Fahrer.

Das Hauptrennen der Formel 2 über 29 Runden samt Pflichtboxenstopp wird am Samstag (8. August) um 16:45 Uhr gestartet. Das Sprintrennen über 21 Runden folgt am Sonntag (9. August) ab 11:10 Uhr (jeweils MESZ).

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar