powered by Motorsport.com

Formel 2 Dschidda 2021: Piastri marschiert mit Sieg Richtung Titel

Alpine-Junior Oscar Piastri gewinnt das zweite Sprintrennen der Formel 2 in Dschidda und baut damit seine Führung in der Meisterschaft weiter aus

(Motorsport-Total.com) - Oscar Piastri (Prema) am Samstagabend das zweite Sprintrennen der Formel 2 auf dem Jeddah Corniche Circuit im saudi-arabischen Dschidda gewonnen und damit einen weiteren Schritt Richtung Meisterschaft gemacht.

Oscar Piastri beim Qualifying der Formel 2 in Dschidda 2021

Oscar Piastri siegte am Samstagabend in Dschidda Zoom

Der Alpine-Junior, der im nächsten Jahr Ersatzfahrer des Formel-1-Teams wird, gewann nach 20 Runden, die hinter dem Safety-Car zu Ende gingen, vor Bent Viscaal (Trident) und seinem Teamkollegen Robert Schwarzman, der nun sein erster Verfolger in der Meisterschaft ist. Für Piastri war es der vierten Saisonsieg.

Vierter wurde Daniel Ticktum (Carlin), starker Fünfter Rookie Jack Doohan (MP). Meisterschaftspunkte gab es auch für Theo Pourchaire (ART), Enzo Fittipladi (Charouz) und Guanyu Zhou (Virtuosi) auf den Rängen sechs bis acht, während der Schweizer Ralph Boschung (Campos) als Neunter leer ausging.

Strafen werfen Daruvala und Lundgaard zurück

Auf der Strecke waren Jehan Daruvala (Carlin) und Christian Lundgaard (ART) hinter Piastri auf den Positionen zwei und drei ins Ziel gekommen. Beide erhielten jedoch eine 5-Sekunden-Zeitstrafe, weil sie die Strecke verlassen und dabei einen Vorteil erzielt hatten. Nachdem das Rennen mit engen Abständen hinter dem Safety-Car endete, wurden beide nur auf den Positionen 14 und 15 gewertet.

Von der Poleposition aus gestartet, übernahm Daruvala die Führung. Piastri agierte von Position drei aus vorsichtig, ging nach einem leichten Fehler von Viscaal aber am Ausgang von Kurve zwei am Niederländer vorbei.

Bei Restart nach einer Safety-Car-Phase in Runde acht wagte Piastri am Ende der Start-Ziel-Geraden einen Angriff auf den Inder. Beim Versuch diesen abzuwehren, verbremste sich Daruvala und rutschte in Kurve 1 geradeaus. Danach ging er nach Ansicht der Sportkommissare nicht ausreichend vom Gas, was ihm die Strafe einhandelte.

Piastri nimmt die Maximalpunktzahl mit

Piastri hätte Daruvala daraufhin auf der Rennstrecke nicht mehr überholen müssen. Allerdings schlossen die Verfolger von hinten auf, sodass Piastri angriff. Einen ersten Überholversuch in Kurve 27 wehrte Daruvala in Runde 14 noch ab, drei Umläufe später ging der Australier dann aber am Ende der Start-Ziel-Geraden vorbei.


Fotos: Formel 2 2021: Dschidda


"Ich wusste, dass er die Strafe hat, aber ich wollte es auf der Strecke machen. Und außerdem ging es um die schnellste Runde", sagt Piastri. Die schnellste Rennrunde gelang ihm, womit er die Maximalpunktzahl von 17 mitnahm. Und von der Poleposition im Hauptrennen aus könnte er morgen schon vorzeitig den Titel einfahren.

Wie schon im ersten Rennen musste kurz nach dem Start das Safety-Car ausrücken, nachdem es in Kurve 1 gekracht hatte. Zum einen hatte sich Clement Novalak (MP) auf der Innenseite verbremst und war dabei auf Marcus Armstrong (DAMS) aufgefahren. Für den Sieger des ersten Sprintrennens und den französischen Rookie war das Rennen damit beendet.

Zwei Crashs in Kurve 1

Unabhängig davon kollidierten auf der Außenbahn Giulherme Samaia (Charouz) und Alessio Deledda (HWA) miteinander. Für Samaia war damit auch das zweite Rennen des Tages schon nach wenigen Metern vorzeitig beendet.

In Runde 6 musste Bernd Mayländer erneut mit dem Safety-Car ausrücken. Jüri Vips (Hitech) verschätzte sich auf der Start-Ziel-Gerade bei einem Angriff aus Felipe Drugovich (Virtuosi), fuhr auf das Auto des Brasilianers auf, riss sich dabei den Frontflügel ab und touchierte die Boxenmauer. Kurz darauf musste Vips das Auto abstellen, nahm die Schuld am Boxenfunk aber sogleich auf sich: "Ich bin ein Idiot! Es tut mir so leid."

Zum letzten Mal kam das Safety-Car in Runde 18 auf die Strecke, nachdem sich Liam Lawson (Hitech) am Ausgang von Kurve 13 gedreht hatte und in die Streckenbegrenzung eingeschlagen war.

In der Fahrerwertung hat Piastri (200 Punkte) nach 20 von 24 Saisonrennen 47 Punkte Vorsprung auf Schwarzman (153), Dritter ist Zhou (143). Beträgt Piastris Vorsprung nach dem morgigen Sprintrennen 66 Punkte, ist ihm der Titel beim Saisonfinale in der nächsten Woche in Abu Dhabi nicht mehr zu nehmen.

Das Hauptrennen der Formel 2 in Dschidda wird am Sonntag (5. Dezember) um 15:25 Uhr gestartet.

Neueste Kommentare

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Twitter