powered by Motorsport.com

Zak Brown: E-Sport guter Ersatz für Kartfahren, Norris widerspricht

Zak Brown sieht im SimRacing einen adäquaten Ersatz für den zu teuer gewordenen Kartsport - Sein Fahrer Lando Norris ist aber ganz anderer Meinung

(Motorsport-Total.com) - Für McLaren-Chef Zak Brown ist das SimRacing die Zukunft des Motorsport-Einstiegs. Der McLaren-Chef sagt, dass der E-Sport die perfekte Einstiegsdisziplin ist, weil der Kartsport zu teuer geworden ist. Sein Fahrer Lando Norris, selbst begeisterter Simracer, widerspricht jedoch entschieden, weil der Körper nicht ausreichend gefordert werde.

Zak Brown, Lando Norris

Zak Brown und Lando Norris diskutieren die Position des SimRacings im Motorsport Zoom

Der Motorsport versucht weiter, das Thema SimRacing adäquat zu integrieren. Während anfängliche Skepsis mittlerweile größtenteils gewichen ist, suchen die Beteiligten nach wie vor nach Möglichkeiten, den realen mit dem virtuellen Motorsport richtig zu verbinden. Dazu gehören auch die Teams der Formel 1.

Während beispielsweise das Williams-Team einen eigenen E-Sport-Ableger in diversen internationalen Meisterschaften an den Start bringt, hat McLaren mit dem Shadow Project gleich eine eigene Meisterschaft ins Leben gerufen.

"Unser Shadow-Programm ist sehr erfolgreich", sagt der US-amerikanische Geschäftsmann. "Wir waren die Ersten in der Formel 1, die ihre eigene E-Sport-Plattform aufgebaut haben. Ich denke, dass der E-Sport gut für den Motorsport ist. Meines Erachtens ist er das neue Einstiegslevel."

Simulator, E-Sport,eSports, SimRacing, Sim-Racing

Am Simulator hat jeder die Chance, der Beste zu sein - unabhängig vom Equipment Zoom

"Historisch betrachtet ist das immer der Kartsport gewesen. Dieser ist aber zu teuer und unerschwinglich für viele Leute geworden. Ich denke, der E-Sport kann jedem Mann und jeder Frau auf der Welt ein Lenkrad in die Hand drücken. Er spricht die junge Generation an und ist damit sehr erfolgreich. Unsere Partner mögen ihn, er ist gut für McLaren und ich denke, gut für den Motorsport."

Sein Fahrer Lando Norris sieht den Punkt mit dem Kartfahren ein bisschen anders. Die Frage von 'Laola1', ob SimRacing den Kartsport ersetzen könne, beantwortet er klar und deutlich: "Kaum. Nichts ist besseres Training als reales Fahren. Kartfahren ist harte physische Arbeit, du fühlst deinen ganzen Körper. Das passiert am Computer nicht."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!