powered by Motorsport.com
  • 16.09.2021 · 11:45

"Schumacher": Lohnt sich ein Netflix-Abo für die neue Doku?

In einer Videorezension verraten wir, was die Zuschauer in der neuen Netflix-Doku über Michael Schumacher erwartet und welche Gänsehautmomente es gibt

(Motorsport-Total.com) - Auf Netflix ist am 15. September 2021 der Dokufilm "Schumacher" gestartet, der sich mit der Formel-1-Karriere und mit dem Privatleben des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher beschäftigt.

Michael Schumacher, Ross Brawn, Jean Todt

Die Doku ist eine emotionale Reise durch Leben und Schaffen von Michael Schumacher Zoom

Viele Fans haben dem Erscheinungsdatum entgegengefiebert und sich sogar extra deswegen ein Netflix-Abo geholt. "Schumacher" ist (zumindest vorerst) exklusiv auf der Streamingplattform zu sehen.

Alle, die den Film noch nicht gesehen haben und unschlüssig sind, ob sich die mindestens 7,99 Euro pro Monat für ein Netflix-Abo lohnen (jederzeit kündbar), finden auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de (Jetzt kostenlos abonnieren!) eine kleine Entscheidungshilfe.

Dort hat Chefredakteur Christian Nimmervoll (Hier geht's zu seiner Facebook-Seite!) in einem Rezensionsvideo aufgearbeitet, welche Highlights die Zuschauer im Film "Schumacher" erwarten und wie viel die Familie darüber preisgibt, wie es Michael Schumacher heute gesundheitlich geht.


Schumacher: Das erwartet Dich in der Netflix-Doku!

Noch nie hat die Schumacher-Familie so offen über ihr Schicksal gesprochen und so großzügigen Zugang zum privaten Foto- und Filmarchiv gewährt. Weitere Formel-1-Videos

"Schumacher" ist eine emotionale Reise durch die Karriere von einem der erfolgreichsten Formel-1-Fahrer aller Zeiten, mit Gänsehautmomenten wie Spa 1992, Hockenheim 1995 oder Suzuka 2000 - dem Moment, in dem ein beeindruckendes Lebenswerk wie ein Vulkanausbruch der Gefühle kulminiert.

"Schumacher" ermöglicht aber auch bisher nie da gewesene Einblicke ins private Film- und Fotoarchiv der Familie, und endet mit einem emotionsgeladenen Interview mit Corinna Schumacher über den Schicksalsschlag im Dezember 2013.

Und wer keine Gänsehaut bekommt, wenn Sohn Mick mit Tränen im Augenwinkel darüber spricht, dass er mit seinem Papa "so viel zu bequatschen" hätte, und dass "ich glaube, dass Papa und ich uns verstehen würden", der muss ein Herz aus Stein haben ...

Der Direktlink zum Dokufilm "Schumacher" auf Netflix lautet netflix.com/title/81399204.