powered by Motorsport.com
  • 16.03.2014 · 09:03

  • von Stefan Ziegler

Ricciardo: "Mir fehlen schier die Worte"

Das australische Publikum feiert seinen Helden in Melbourne: Daniel Ricciardo fuhr bei seinem ersten Rennen für Red Bull gleich als Zweiter aufs Podest

(Motorsport-Total.com) - Als hätte er gerade die Weltmeisterschaft gewonnen. So viel Jubel von den Rängen strömte auf Daniel Ricciardo ein, als er als Zweiter auf das Siegertreppchen der Formel 1 stieg. Und sein typisches breites Grinsen war sogar noch ein bisschen breiter als sonst, denn für ihn stellt der Podestplatz beim Saisonauftakt in Melbourne eine Premiere dar. Und auch eine recht unerwartete.

Daniel Ricciardo

Startker Einstand bei Red Bull: Daniel Ricciardo wurde Zweiter in Melbourne Zoom

"Vor drei Wochen hätte ich noch gewettet, dass wir nicht so weit kommen.", gesteht Ricciardo nach seiner ersten Formel-1-Siegerehrung. "Vielen Dank und großes Lob an das Team, wie sie die Wende eingeleitet haben. Ich weiß nicht wie, aber sie haben es geschafft." Und das war das Entscheidende für Ricciardo, dessen Red-Bull-Teamkollege Sebastian Vettel schon früh aus Technikgründen ausgefallen war.

Ricciardo kam indes gut über die Runden, wurde vor allem in der Schlussphase von den Fans auf den Rängen gefeiert. Das ging nicht spurlos am jungen Australier vorbei: "Vielen Dank an die tollen Fans hier in Melbourne. Ich bin überwältigt, habe Gänsehaut und mir fehlen schier die Worte", sagt Ricciardo. Er verlässt sein Heimrennen mit nun 18 Punkten logischerweise als WM-Zweiter.