powered by Motorsport.com
  • 11.06.2011 · 22:35

  • von Fabian Hust

Lotus: Wieder ein kleiner Schritt nach vorn

Im Lotus-Team ist man mit der Qualifikation in Montreal zufrieden, denn es wurden wieder einmal Fortschritte erzielt

(Motorsport-Total.com) - Die Lotus-Piloten Jarno Trulli und Heikki Kovalainen erzielten in der Qualifikation zum Großen Preis von Kanada in Montreal die Positionen 19 und 20. Heikki Kovalainen war dabei um 0,041 Sekunden langsamer als sein italienischer Teamkollege.

Jarno Trulli

Trulli arbeitete sich auf seinem letzten Versuch noch an Kovalainen vorbei

"Ich bin heute mit meiner Leistung zufrieden", so Trulli. "Es war dort draußen sehr windig und deutlich kühler als gestern, was vielleicht unsere Fähigkeit beeinträchtigt hat, das Maximum aus den Reifen herauszuholen."

"Ich denke jedoch, dass ich auf meiner letzten Runde im Qualifying das Maximum aus dem Auto herausgeholt habe. Der Abstand auf die Jungs vor uns wird weiterhin geringer, und ich denke, dass es mit dem Regen morgen ein ereignisreiches Rennen wird. Hoffentlich werden wir in der Lage sein, Vorteile aus dem zu ziehen, was auch immer passiert."

"Das war für mich heute eine ziemlich gute Einheit", so Kovalainen. "Das Auto hat sich gut angefühlt und die Strategie funktionierte so, wie wir dies wollten. Ich denke aus diesem Grund, dass wir unsere Ziele erreicht haben."

"Stück für Stück verbessern wir uns, und ich freue mich auf das morgige Rennen. Es wird ereignisreich sein und ich denke, dass wir die gesamte Saison über gezeigt haben, dass wir mit den Jungs vor uns kämpfen können. Lasst uns also abwarten, was passiert."

"Wir können mit der heutigen Leistung zufrieden sein", so Thierry Salvi von Renault. "Es war jedoch schwieriger als gestern, die maximale Geschwindigkeit aus den Autos herauszuholen."

"Ich denke, dass wir noch etwas mehr Arbeit verrichten müssen, um das Maximale aus ihnen herauszuholen. Aber da der Abstand auf die Teams vor uns nur sehr gering ist, und wir in den Rennen bisher die gesamte Saison über eine gute Geschwindigkeit hatten, denke ich, dass das im Hinblick auf den morgigen Tag ermutigend ist."


Fotos: Lotus, Großer Preis von Kanada, Samstag


"Dies war für uns eine gute Qualifying-Einheit", so Mike Gascoyne, Technischer Direktor. "Bisher war es für das gesamte Team ein sehr solides Wochenende. Beide Fahrer fuhren im Qualifying gut".

"Jarno hatte etwas mit den Bremsen zu kämpfen und Heikki konnte sich auf seinem zweiten Reifensatz nicht verbessern, da er berichtete, dass sie über weniger Haftung verfügen als der erste. Aber wir beendeten die Einheit mit einem geringen Rückstand auf die Autos vor uns. Ich denke, dass wir morgen ein gutes Rennen haben werden."

"Ich bin heute sehr glücklich", so Teamchef Tony Fernandes. "Aus meiner Perspektive war dies das beste Qualifying meiner kurzen Karriere in der Formel 1. Denn wir haben gezeigt, dass wir uns nicht darauf verlassen müssen, dass andere Teams Fehler machen oder andere Reifenstrategien verwenden, um die Einheit mit einem sehr geringen Rückstand auf den Sprung in den zweiten Qualifying-Durchgang zu schaffen. Das ist ein klares Zeichen dafür, dass die harte Arbeit, die quer durch das Team verrichtet wird, beginnt, Früchte zu tragen, da wir dem Mittelfeld wirklich näher kommen."

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950