powered by Motorsport.com

Ferrari F300 von Michael Schumacher aus der Formel 1 1998 wird versteigert

Ein Ferrari F300, mit dem Michael Schumacher in der Formel-1-Saison 1998 vier Rennen gewann, wird im August bei der Monterey Car Week versteigert

(Motorsport-Total.com) - Im August kommt wieder einmal ein Formel-1-Auto von Michael Schumacher unter dem Hammer. Bei der vom 18. bis zum 20. August stattfindenden Monterey Car Week in Kalifornien versteigtert das bekannte Auktionshaus Sothebys einen Ferrari F300 aus der Formel-1-Saison 1998.

Ferrari F300 von Michael Schumacher aus der Formel 1 1998

In Montreal gewann Michael Schumacher erstmals mit dem Chassis 187 Zoom

Konkret handelt es sich dabei um das Chassis mit der Nummer 187, mit dem Schumacher seinerzeit erstmals beim Grand Prix von Kanada in Montreal gewann. Anschließend siegte Schumacher in diesem Auto auch bei den Rennen in Magny-Cours und Silverstone.

Wenige Wochen später gewann Schumacher mit dem Chassis 187 dann auch noch das Ferrari-Heimrennen im Monza. Anschleißend wurde das Chassis von Ferrari im Originalzustand nach dem Rennen konserviert.

Im September 1999 wurde das Chassis dann an den aktuellen Besitzer verkauft, der es über 23 Jahre lang im unveränderten Zustand in seiner privaten Sammlung erhielt. Im August 2022 wird das Auto bei der Auktion in den USA erstmals wieder der Öffentlichkeit gezeigt.

Wer sich diesen Formel-1-Ferrari von Schumacher sichern will, muss allerdings über ein gut gefülltes Konto verfügen. Das Auktionshaus rechnet mit einem Verkaufspreis zwischen sechs und acht Millionen Euro.

Neueste Kommentare

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige