powered by Motorsport.com

Bestätigt: Bianchi testet für Räikkönen

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen wird nach seinem Unfall für die Tests in Silverstone geschont und durch Marussias Jules Bianchi ersetzt

(Motorsport-Total.com) - Nachdem heftigen Unfall von Kimi Räikkönen beim Grand Prix von Großbritannien gab es schon am Sonntagabend Entwarnung: Der Finne trug lediglich ein paar Prellungen davon und ist für eine Teilnahme an dem Rennen in Hockenheim in zwei Wochen nicht gefährdet. Für die Tests, die sich in dieser Woche in Silverstone anschließen, soll er jedoch geschont werden. Jules Bianchi wird an seiner Stelle das Cockpit des F14-T übernehmen, dass hat das Team am Montag bestätigt.

Jules Bianchi, Fernando Alonso

Fernando Alonso verpasst die Tests ebenfalls, dafür ist Jules Bianchi im Einsatz Zoom

Räikkönen war in der ersten Runde des Rennens in Silverstone von der Strecke abgekommen, hatte beim Zurückkehren auf den Kurs durch eine Bodenwelle die Kontrolle über sein Auto verloren und schlug auf der Wellington-Gerade heftig in die Leitplanke ein. Dabei wurden Kräfte von 47G gemessen, weswegen sich der Finne mehreren Medizinchecks unterziehen musste. "Wir werden das gründlich untersuchen und wollen auf Nummer sicher gehen, bevor wir eine Entscheidung über die Tests treffen", sagte Teamchef Marco Mattiacci daraufhin.

Zwar wurden bei Räikkönen nur Prellungen an Knie und Knöchel festgestellt, den Belastungen eines Formel-1-Tests will man ihm offensichtlich aber noch nicht aussetzen, um ihm optimale Erholung bis zum Grand Prix von Deutschland zu gewähren. Der Weltmeister von 2007 war für einen Einsatz am Mittwoch eingeplant. Diesen übernimmt nun Marussia-Pilot Bianchi, der seit 2010 auch der Ferrari-Nachwuchs-Akademie angehört und schon des Öfteren für das Team testete. Am Dienstag wird Testpilot Pedro de la Rosa für Ferrari fahren.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen