powered by Motorsport.com
  • 13.02.2009 · 18:28

  • von Roman Wittemeier

Alonso: "Haben gute Lösungen gefunden"

Bei Renault hat sich die Stimmung nach dem erfolgreichen letzten Testtag in Jerez aufgehellt - Fernando Alonso auf dem Niveau von Lewis Hamilton

(Motorsport-Total.com) - Der Freitag in Jerez hat der Renault-Seele gut getan. Nach durchwachsenden Testauftritten mit dem neuen R29 schaffte Fernando Alonso zum Abschluss der Testwoche einen deutlichen Sprung nach vorn. Ob man sich die guten Rundenzeiten durch wenig Benzin erkauft hat, darf bezweifelt werden. Der Spanier drehte gegen Mittag auf harten Reifen gleich reihenweise Toprunden. Seine beste Rundenzeit von 1:19.846 Minuten war nur um einen Hauch langsamer als jene von Lewis Hamilton im schnellsten 2009er-Auto.

Fernando AlonsoJerez, Circuit de Jerez

Fernando Alonso in Jerez: Endlich läuft der neue Renault R29 besser

"Nachdem ich gestern schon so viele Runden mit dem neuen Auto abgespult hatte, haben wir heute viel am Setup gearbeitet. Wir wollen das Auto besser vestehen und es leichter fahrbar machen. Wir konnten heute wieder viele Runden drehen und das Auto reagierte toll auf die Änderungen beim Setup. Wir haben einige gute Lösungen gefunden", freute sich Alonso nach 109 Umläufen zum Abschluss der Tests."#w1#

"Die Fahrbarkeit des Autos wird von Tag zu Tag besser. Wir haben aber dennoch viel Arbeit vor uns. Wir gehen aber zumindest schon einmal in die richtige Richtung", fasste der Doppelweltmeister zusammen. In der gesamten Renault-Box war nach den heutigen Ergebnissen die Erleichterung sichtbar. Auch die zahlreichen spanischen Fans, die ihren Formel-1-Helden am Freitag lautstark in Jerez unterstützten, freuten sich über die deutlichen Fortschritte.


Fotos: Testfahrten in Jerez, Freitag


"Das war ein richtig guter Testtag", jubelte Test-Chefingenieur Christian Silk. "Wir haben weitere Fortschritte gemacht und konnten viele Kilometer fahren. Unsere Zuverlässigkeit ist sehr gut. Wir haben einige Dinge verändert und das Auto hat erstklassig darauf reagiert. Wir haben jetzt eine gute Balance gefunden. Insgesamt ist es ein guter Testabschluss für uns." Renault fuhr am gesamten Freitag mit dem Hybridsystem KERS. Die nächsten Tests sind für Anfang März wieder in Jerez geplant.

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen