powered by Motorsport.com
  • 07.08.2020 · 11:01

Vorwürfe gegen Rene Rast: In Spa verbotenerweise Push-to-pass gedrückt?

Onboard-Aufnahmen scheinen zu zeigen, dass Rene Rast am Sonntag beim DTM-Rennen in Spa verbotenerweise in Führung liegend Push-to-pass aktiviert hat

(Motorsport-Total.com) - Rene Rast droht nach seinem Sieg beim zweiten DTM-Rennen in Spa-Francorchamps am vergangenen Sonntag ein Nachspiel. Nach Informationen von 'F1-Insider.com' haben die Sportkommissare bei Rast "Unregelmäßigkeiten" festgestellt und eine Untersuchung eingeleitet.

Rene Rast

Hat sich Rene Rast in Spa mit unlauteren Mitteln gegen Nico Müller gewehrt? Zoom

Der Vorwurf: Rast soll in Führung liegend Push-to-pass aktiviert haben, was laut Reglement verboten ist.

Onboard-Aufnahmen aus dem Cockpit von Rast zeigen, wie hinter dem Lenkrad gleich zweimal zwei blaue LED aufleuchten. Dies ist das Zeichen für die Aktivierung des Push-to-pass. Allerdings darf die Überholhilfe vom Führenden nicht eingesetzt werde.

Da Rene Rast momentan für Audi beim Formel-E-Finale in Berlin im Einsatz ist, soll am nächsten Wochenende vor den ersten Rennen auf dem Lausitzring eine Anhörung stattfinden, bei der Rast zu den Vorwürfen Stellung beziehen kann.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

DTM-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen DTM-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total Business Club

Folgen Sie uns!