Startseite Menü

Rast verzichtet auf Smartphone: "Eine große Erleichterung"

Audi-Fahrer Rene Rast geht in der rennfreien Zeit offline und tauscht sein Smartphone gegen ein altes Nokia-Handy, um der Nachrichtenflut zu entkommen

(Motorsport-Total.com) - Ein Leben ohne Smartphone? Für viele in der heutigen Zeit kaum noch vorstellbar. E-Mails, Termine, Kontakte, Fotos, Social Media, Chats und vieles mehr: Für viele gehören die mobilen Geräte zum Alltag dazu. So auch für einige Rennfahrer. Schnell mal ein Selfie machen und auf Facebook, Instagram und Co. posten, Terminerinnerung per Whatsapp erhalten - online und erreichbar zu sein ist ein Teil der Gesellschaft geworden. Auch für Rene Rast.

rast

Rene Rast kann auch ohne Smartphone leben Zoom

Der Audi-Pilot hält seine Fans gerne und regelmäßig in den sozialen Media auf dem Laufenden und lässt sie so an seinem Alltag teilhaben. Doch manchmal möchte auch er einfach abschalten und offline gehen. Er wäre froh, wenn er auch mal ohne sein Handy aus dem Haus gehen könnte, verrät er 'dtm.com'. "Teilweise nervt es auch extrem", so der 32-Jährige.

Er hat einen Weg gefunden, wie er nicht andauern seine Mails checken muss und von Messenger-Nachrichten gestört wird. "Ich habe gerade im Moment nur mein altes Nokia dabei, damit ich nur angerufen werden kann und keine Whatsapp-Nachrichten erhalte. Kein Handy, ist manchmal auch eine große Erleichterung", gesteht Rast.

Seit seinem zehnten Lebensjahr tummelt sich der Deutsche in der Motorsportszene. Der DTM-Champion von 2017 hat eine klare Vorstellung, welchen Beruf er heute ausüben würde, wenn er nicht Rennfahrer geworden wäre. "Ich beschäftige mich gerne mit Finanzen, mit allen Produkten, die es da gibt. Wahrscheinlich wäre ich später mal in die Richtung Investment gegangen", sagt Rast. Doch dann würde er vermutlich auch ständig am Smartphone hängen ...

Er hätte auch Profi in einer anderen Sportart werden können, allerdings in keiner Ballsportart denn: "Tennis, Basketball, Handball, Fußball. Dafür habe ich wirklich kein Talent. Da bin ich einfach keine große Leuchte drin."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.02. 21:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
03.02. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
15.02. 21:00

Aktuelle Bildergalerien

Das ist neu in der DTM: Vergleich der 2019er- mit 2018er-Boliden
Das ist neu in der DTM: Vergleich der 2019er- mit 2018er-Boliden

Der Audi RS 5 DTM 2019 im Detail
Der Audi RS 5 DTM 2019 im Detail

Die BMW-DTM-Piloten 2019
Die BMW-DTM-Piloten 2019

Die Audi-DTM-Piloten 2019
Die Audi-DTM-Piloten 2019

DTM 2018: Best of Social Media
DTM 2018: Best of Social Media

Mercedes' 30 DTM-Jahre in Zahlen
Mercedes' 30 DTM-Jahre in Zahlen

Das neueste von Motor1.com

Renault Twingo (2019): Facelift für den Heckmotor-Knirps
Renault Twingo (2019): Facelift für den Heckmotor-Knirps

Starterbatterie: Rechtzeitig testen, um Pannen zu vermeiden
Starterbatterie: Rechtzeitig testen, um Pannen zu vermeiden

Nächster Dodge Challenger wohl ein Hybrid
Nächster Dodge Challenger wohl ein Hybrid

Chevrolet Silverado Trail Boss aus Lego: Full-Size in jeder Hinsicht
Chevrolet Silverado Trail Boss aus Lego: Full-Size in jeder Hinsicht

Zeitungsbericht: Kooperation von BMW und Daimler bei autonomem Fahren
Zeitungsbericht: Kooperation von BMW und Daimler bei autonomem Fahren

RS4-R ausverkauft: Abt legt neuen RS4+ mit 510 PS auf
RS4-R ausverkauft: Abt legt neuen RS4+ mit 510 PS auf

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Motorsport-Total.com auf Twitter