powered by Motorsport.com

Maxi Götz' mentale DTM-Vorbereitung: "Drei Stunden ohne Waffe auf Hochsitz"

Maximilian Götz ist DTM-Champion 2021: Den Grundstein dafür legte er auch mit einer besonderen, mentalen Vorbereitung

(Motorsport-Total.com) - Maximilian Götz bewies beim kontroversen DTM-Finale auf dem Norisring Nervenstärke. Selbst die Positionen fünf und acht in den beiden Qualifyings brachten ihn nicht aus der Ruhe, obwohl seine Titelrivalen Liam Lawson und Kelvin van der Linde jeweils in die erste Startreihe fuhren.

Maximilian Götz

Maximilian Götz traf sich öfter mit einem Freund auf einem Hochsitz Zoom

In den Rennen hielt sich Götz am Start aus allen Scharmützeln raus und fuhr anschließend beide Male, auch mit freundlicher Unterstützung durch die anderen Mercedes-AMG-Teams und -Fahrer, zum Sieg. So machte Götz noch das Unmögliche möglich und krönte sich zum DTM-Champion 2021. Nun verrät er den Grund für seine mentale Stärke.

"Ich habe durch einen Freund, der Jäger ist, gelernt, mich in der Natur auf den Hochsitz zu setzen, ohne Waffe, ohne irgendwas. Einfach nur dasitzen und abschalten. Drei Stunden dasitzen, nichts mehr hören, einfach nur genießen, die Energie bündeln und aufzusaugen", erklärt Götz im Gespräch mit der offiziellen Homepage der DTM.

Vor allem im Vorfeld der Saison 2021 traf sich Götz häufiger mit besagtem Freund: "Das habe ich im Winter und im Frühjahr sehr viel gemacht und die mentale Stärke war in diesem Jahr für mich ein wichtiger Vorteil. Das hat sich am Ende ausgezahlt."


DTM: Das war das finale Wochenende 2021

HRT-Fahrer Maximilian Götz erlebt auf seiner Heimstrecke Norisring das Motorsport-Wunder und holt überraschend seinen ersten DTM-Titel - Das finale Rennwochenende hatte aber noch mehr gute Nachrichten zu bieten. Weitere DTM-Videos

Doch die mentale Seite ist nicht alles. Auch körperlich muss sich ein Rennfahrer akkurat vorbereiten. Im Fahrzeug wirken Fliehkräfte von mehreren G auf die Piloten. Diesen Belastungen muss der Körper standhalten. "Ich habe über die Jahre viel dazugelernt und gemerkt, dass es leichter ist, wenn man eine gewisse Grundfitness hat. Das ist das A und O", betont Götz daher.

Auf dem Trainingsplan des Mercedes-AMG-Piloten stehen deshalb vor allem folgende Dinge: "Ich fahre gerne Rennrad, Mountainbike, dazu auch Crossfit-Training, wo ich mir die Energie hole. Daneben auch Laufen, wobei ich da eher der Wanderer-Typ bin, lange Spaziergänge, zwei, drei Stunden quer durch die Pampa, übers Feld. Das mag ich!"

So oder so ähnlich dürfte auch Götz' Vorbereitung für das Unternehmen "Titelverteidigung" aussehen. Die DTM-Saison 2022 startet Ende April im portugiesischen Portimao. Der Kalender für das kommende Jahr umfasst insgesamt neun Rennwochenenden.