powered by Motorsport.com

Komprimiertes Format: BMW setzt auf Blitzstart in Brands Hatch

Aufgrund des komprimierten Formats beim DTM-Rennen in Brands Hatch sieht BMW den Schlüsselfaktor darin, schnell die Fahrzeugeinstellungen zu finden

(Motorsport-Total.com) - Die DTM wird in Brands Hatch alle Sessions an zwei Tagen durchführen und das stellt die Teams vor einer ganz besonderen Herausforderung. Am Samstag folgt nach dem einzigen Freien Training sofort das Qualifying und das erste Rennen. BMW sieht den Schlüssel zum Erfolg darin, schnell die richtigen Fahrzeugeinstellungen zu finden.

Marco Wittmann, Mike Rockenfeller

BMW muss in Brands Hatch ab der ersten Sekunde Vollgas geben Zoom

"Der komprimierte Zeitplan ist sicherlich eine Herausforderung für alle, denn es steht nur ein Freies Training zur Verfügung, um auf diesem Kurs eine gute Abstimmung zu finden, ehe es bereits ins erste Qualifying geht", so BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt. "Das Ziel lautet, vom ersten Training an gut aufgestellt zu sein und so viele Punkte wie möglich zu sammeln."

Laut den BMW-Fahrern ist das optimale Set-up im Rennen elementar wichtig, um Positionen gut zu machen. Bruno Spengler sagt: "Man kann in Brands Hatch nur schwer überholen, aber die Strecke als solche ist eine große Herausforderung, und wenn die Abstimmung passt, dann macht sie sehr viel Spaß. Deshalb freue ich mich schon auf Brands Hatch."


Spengler erklärt: So funktioniert der DTM-Start

BMW-Pilot Bruno Spengler erklärt im Detail, wie der Start mit einem DTM-Boliden abläuft. Weitere DTM-Videos

Marco Wittmann hofft, das Momentum aus Assen - er holte die meisten Punkte - mitzunehmen, um weitere Punkte für den Hersteller einzufahren. Er sagt: "Brands Hatch hat vom Layout her ein bisschen Ähnlichkeit mit Assen, vor allem mit den schnellen Kurven, die in das Waldstück führen. Aber die Strecke ist wesentlich enger, und dort ist es wahrscheinlich noch schwieriger, zu überholen."

Timo Glock sieht die Konstanz als wichtigen Faktor in Großbritannien an. Der DTM-Routinier sagt: "Mir hat die Strecke im vergangenen Jahr gut gefallen, sie hat Spaß gemacht. Wir müssen nur versuchen, zwei konstant gute Rennen zu haben, und ich hoffe, dass wir dort wieder ein paar Punkte mitnehmen können."

Vor den Runden elf und zwölf der Saison 2019 liegt Wittmann mit drei Siegen auf Platz drei hinter Rene Rast und Nico Müller. Der Deutsche sammelte bisher 118 Punkte. Spengler folgt mit 75 Punkten auf Rang sechs. Glock hat bisher nur 33 Zähler auf seinem Konto und liegt damit vor dem Rennen in Brands Hatch auf Platz zwölf. In der Hersteller-Wertung steht BMW 197 Punkte hinter Audi auf Platz zwei.

Die beiden Rennen in Brands Hatch starten am Samstag und am Sonntag jeweils um 13.30 Uhr Ortszeit (14.30 Uhr MESZ). SAT.1 überträgt an beiden Tagen jeweils ab 14 Uhr live.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige