powered by Motorsport.com
  • 23.02.2007 · 13:47

  • von Britta Weddige

DTM zum Anfassen auf Nürnberger Freizeit-Messe

Auf der Freizeit-Messe in Nürnberg sind ab morgen 2006er DTM-Modelle sowie viele weitere Rennboliden zu bewundern

(Motorsport-Total.com) - DTM-Fans, denen die Zeit bis zur offiziellen Präsentation am 15. April und zum Saisonstart am 22. April noch zu lange erscheint, können ihren Hunger auf Rennwagen schon ab diesem Wochenende etwas stillen. Im Rahmen der Nürnberger Freizeit-Messe gibt es wieder den Autosalon mit der traditionellen MotorSportSchau. Sie präsentiert Rennboliden aus fast allen Klassen, im Mittelpunkt steht aber die DTM.

Mika Häkkinen

DTM-Boliden kann man ab morgen in Nürnberg hautnah bewundern

In Halle sieben des Nürnberger Messezentrums können der Audi A4 und die Mercedes-C-Klasse aus dem Vorjahr hautnah bewundert werden. Auch die Partnerserien der DTM zeigen ihre Rennautos auf der MotorSportSchau. Angefangen von der Formel-3-Euroserie über den Porsche Carrera Cup, VW Polo Cup, Seat Leon Supercopa bis hin zur Formel BMW Deutschland sind die Rennboliden ausgestellt.#w1#

Audi hat in Nürnberg nicht nur sein DTM-Auto dabei, sondern auch den R10 TDI, das erste dieselgetriebene Auto, das die 24 Stunden von Le Mans gewonnen hat. Mercedes-Benz zeigt außerdem einen Silberpfeil, mit dem der Argentinier Juan Manuel Fangio in den Jahren 1954 und 1955 Formel-1-Weltmeister wurde. Außerdem präsentieren die Stuttgarter einen McLaren-Mercedes MP4, mit dem der heutige DTM-Pilot Mika Häkkinen 1999 seinen zweiten WM-Titel in der Formel 1 gewann.

Die Freizeit-Messe im Nürnberger Messezentrum beginnt am morgigen Samstag, den 24. Februar und dauert bis zum Sonntag, den 4. März. Die MotorSportSchau ist in Halle sieben zu finden.