powered by Motorsport.com
  • 18.06.2021 · 13:11

DTM-Trophy: So sieht das angewachsene Starterfeld für die zweite Saison aus

Wer beim Auftakt zur zweiten Saison der DTM-Trophy in Monza an den Start geht, wo man die Action verfolgen kann und wie sich das Reglement geändert hat

(Motorsport-Total.com) - Dieses Wochenende steigt in Monza nicht nur der Auftakt der neuen DTM-Saison, sondern auch die hauseigene Nachwuchsserie DTM-Trophy startet im Rahmenprogramm in ihre zweite Saison. 23 GT-Sportwagen, sieben verschiedene Marken, Fahrer und Fahrerinnen aus elf Nationen kämpfen um den Titel, der wie im Vorjahr eine Testfahrt in einem DTM-Boliden garantiert.

DTM-Trophy-Titelverteidiger Tim Heinemann (GER), Aston Martin, PROsport Racing

DTM-Trophy-Titelverteidiger Tim Heinemann (GER), Aston Martin, PROsport Racing Zoom

BMW ist am stärksten vertreten, dazu gesellen sich Audi, KTM, Mercedes-AMG, Porsche und Toyota sowie erstmals Aston Martin. Das Feld ist angewachsen, nachdem im Vorjahr 18 Boliden für den Auftakt genannt wurden.

"Wir sind absolut stolz, dass wir schon in der zweiten Saison der DTM-Trophy einen Zuwachs zu verzeichnen haben und ein so internationales Fahrerfeld präsentieren können. Nicht zuletzt auch wegen der TV-Übertragungen durch SPORT1 ist die Serie sehr attraktiv für ambitionierte Fahrer", so Frederic Elsner, der bei der DTM-Dachorganisation ITR für das Serienmanagement verantwortlich ist.

Auch DTM-Trophy führt Erfolgsgewichte ein

Die DTM-Trophy findet an insgesamt sieben Rennwochenenden - eines mehr als im Vorjahr - statt. Und die Rennen, die um 15:15 Uhr gestartet werden, werden dieses Wochenende auf SPORT1 live übertragen.

Um für mehr Spannung zu sorgen, werden dieses Jahr in der DTM-Trophy übrigens wie in der Hauptserie Erfolgsgewichte eingeführt: Die drei Erstplatzierten jedes Rennens erhalten beim nächsten Lauf 25, 18 und 15 Kilogramm ins Auto. Das Qualifying ist davon nicht betroffen. Damit will man verhindern, dass die Saison wie im Vorjahr nach vier von sechs Wochenenden entschieden ist.

DTM-Esports-Champion Moritz Löhner: Reale Rennpremiere im BMW

Doch wer tritt dieses Jahr in der mit GT4-Boliden ausgetragenen Serie an? Als der Deutsche Moritz Löhner bei den offiziellen Testfahrten auf dem Lausitzring im Mai seinen Hauptgewinn für den DTM-E-Sports-Titel einlöste, nämlich Testfahrten in der DTM-Trophy, sprach der Münchner noch von seinem großen Kindheitstraum. Jetzt geht sein Traum weiter, denn der 22-Jährige debütiert in Monza in einem BMW von FK Performance Motorsport als Teamkollege des letztjährigen Junioren-Champs Ben Green aus Großbritannien und des Schweizers Yann Zimmer.

Moritz Löhner (GER) bei DTM-Trophy-Testfahrten

Moritz Löhner (GER) bei DTM-Trophy-Testfahrten Zoom

Mit von der Partie ist auch wieder Tim Heinemann, der erste Titelträger der DTM-Trophy. Mit der Startnummer eins steuert Heinemann, dessen Aufstieg in die DTM leider nicht geklappt hat, einen Aston Martin von PROsport Racing. Sein Ziel: Titelverteidigung.

"Monza ist eine Rennstrecke mit einem klangvollen Namen, doch die Strecke kenne ich nur vom Simulator", so Heinemann. "Nach meiner Einschätzung ist die Konkurrenz allerdings stärker geworden."

Das sieht Nico Verdonck ähnlich: "Das Fahrerfeld ist schwer einzuschätzen, es gibt einige neue Gesichter. Monza wird einen ersten Fingerzeig über die Kräfteverhältnisse geben", sagt der erfahrene Toyota-Pilot aus Belgien.

Zu den neuen Gesichtern zählt auch seine Teamkollegin bei Ring-Racing, Stephane Kox. Die Niederländerin kehrt nach erfolgreich abgeschlossenem Jura-Studium in den Motorsport zurück. "Sie wird etwas Zeit brauchen und ist dann auch für eine Überraschung gut", ist Verdonck überzeugt.

Mit Kox, Sophie Hofmann im Audi von Heide-Motorsport und Laura Kraihamer im KTM von True Racing wollen gleich drei Rennfahrerinnen die männliche Konkurrenz am liebsten nur im Rückspiegel sehen. "Ich freue mich irre aufs Wochenende", so Kraihamer. "Monza ist eine Mega-Strecke und das Fahrerfeld ist unfassbar stark. Ich erwarte ein heißes Wochenende, nicht nur wegen intensiver Temperaturen."

Laura Kraihamer (AUT) KTM, True Racing my Reiter E, DTM-Trophy

Laura Kraihamer (AUT) KTM, True Racing my Reiter E, DTM-Trophy Zoom

Unverändert ist auch das Format der DTM-Trophy, das der DNA der DTM folgt: ein Fahrer, ein Auto! Jeweils am Samstag und am Sonntag gibt es ein Qualifying und ein Rennen über 30 Minuten plus eine Runde. Und unverändert rollen die GT-Sportwagen der DTM-Trophy auf Reifen von Hankook.

Starterliste: DTM-Trophy 2021 in Monza

1 Tim Heinemann (GER), PROsport Racing (Aston Martin)
2 Michael Schrey (GER), Hofor Racing (BMW)
3 Christopher Rink (GER), Hofor Racing (BMW)
4 Philipp Stahlschmidt (GER), Hofor Racing (BMW)
9 Simone Riccitelli* (ITA), Ceccato Motors Racing Team (BMW)
10 Ben Green (GBR), FK Performance Motorsport (BMW)
11 Moritz Löhner (GER), FK Performance Motorsport (BMW)
17 Sophie Hofmann (GER), Heide-Motorsport (Audi)
18 David-Mihai Serban (ROM), Hella pagid - racing one (Audi)
19 Patrik Matthiesen (DEN), PROsport Racing (Aston Martin)
21 Adam Christodoulou (GBR), PROsport Racing (Porsche)
24 Reinhard Kofler (AUT), True Racing (KTM)
25 Laura Kraihamer (AUT), True Racing (KTM)
31 tba Heide-Motorsport (Audi)
32 Lucas Mauron (SUI), Heide-Motorsport (Audi)
34 Theo Oeverhaus (GER), Walkenhorst Motorsport (BMW)
35 Chandler Hull (USA), Walkenhorst Motorsport (BMW)
50 Yann Zimmer (SUI), FK Performance Motorsport (BMW)
69 tba** Speed Monkeys (Porsche)
84 Matias Salonen (FIN), CV Performance Group (Mercedes-AMG)
85 William Tregurtha (GBR), CV Performance Group (Mercedes-AMG)
90 Stéphane Kox (NLD), Ring-Racing (Toyota)
91 Nico Verdonck (BEL), Ring-Racing (Toyota)

tba - to be announced = wird noch bekannt gegeben / * - nicht-permanenter Starter / ** - in Monza nicht am Start

Neueste Kommentare

DTM powered by Ran.de

DTM-Livestream

Nächstes Event

Hockenheim

2. - 3. Oktober

1. Qualifying TBA
1. Rennen TBA
2. Qualifying TBA
2. Rennen TBA

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!