• 17.06.2017 10:25

  • von Dominik Sharaf

DTM Budapest: Audi dominiert zweites Freies Training

Jamie Green gab am Samstagvormittag auf dem Hungaroring das Tempo vor - Top 5 in der Hand der Ingolstädter - Mercedes verbessert, aber wie BMW deutlich zurück

(Motorsport-Total.com) - Audi-Pilot Jamie Green hat die Bestzeit im zweiten Freien Training im Rahmen des DTM-Wochenendes in Budapest gesetzt. Der Brite schob sich am Samstagvormittag mit einer Runde in 1:35.674 Minuten an die Spitze des Klassements und verwies seine Markenkollegen Nico Müller (+0,048 Sekunden), Mike Rockenfeller (+0,122), Mattias Ekström (+0,214) und Rene Rast (+0,299) auf die Ränge zwei bis fünf. Einzig Neuling Loic Duval fiel ab und schaffte es nur auf den zehnten Platz.

Titel-Bild zur News: Jamie Green

Jamie Green mauserte sich zum Favoriten auf die Pole-Position in Ungarn Zoom

Dass der RS 5 DTM auf dem Hungaroring wie in den vergangenen Jahren die Szenerie bestimmt, wundert Audi-Urgestein Frank Biela nicht: "Unser Auto scheint sehr, sehr gut zu dieser Strecke und zu dem Asphalt zu passen", meint er und deutet Anpassungen des Chassis für Ungarn an: "Mit der Aerodynamik haben wir ziemlich viel gemacht. Es ist ein kleines Heimspiel für uns", so Biela.

Allerdings gehen die Ingolstädter auch mit dem geringsten Performance-Gewicht auf die Strecke. Erst nach dem ersten Rennen werden die sie für den Sonntag neu berechnet, bis dahin bleibt es bei den Zuladungen vom Lausitzring: Audi fährt mit einem Gesamtgewicht von 1115 Kilogramm, BMW bringt 1120 Kilo auf die Waage und Mercedes hat mit 1130,0 Kilo das schwerste Fahrzeug.


Fotos: DTM in Budapest


Bester Nicht-Audi war Mercedes-Rückkehrer Maro Engel (+0,662) auf Rang sechs, gefolgt von den BMW-Speerspitzen Timo Glock (+0,859) und Augusto Farfus (+0,907). Die Münchener scheinen ihr Auto nach jüngsten Problemen mit dem Rennspeed eher auf Longruns als auf schnelle Einzelrunden im Qualifying vorzubereiten. Mercedes wiederum scheint seine Set-up-Probleme vom Freitag, als es in allen Streckenabschnitten an Grip mangelte, in den Griff bekommen zu haben.

Mit Blick auf das Qualifying scheint es nur um die Frage zu gehen, welcher Audi-Pilot die Pole-Position holt: "Wir haben eigentlich sechs Speerspitzen, aber Jamie hat sehr viel Erfahrung", tippt Biela zaghaft auf Green, schreibt aber die Konkurrenz nicht ab: "Die DTM ist oft ein Rätsel. Es ist ein wahnsinnig enges Feld." DTM-Champion Marco Wittmann weiß, dass seine BMW-Mannschaft noch etwas in petto haben könnte: "Wir haben noch ein paar Hausaufgaben zu machen."

DTM Live

DTM-Livestream

Nächstes Event

Zandvoort

7. - 9. Juni

1. Qualifying Sa. 09:55 Uhr
1. Rennen Sa. 13:30 Uhr
2. Qualifying So. 9:55 Uhr
2. Rennen LIVE So. 13:30 Uhr

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

DTM-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen DTM-Newsletter von Motorsport-Total.com!