powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Christian Abt: "Das ist Motorsport und keine Kaffeefahrt"

Ex-DTM-Pilot Christian Abt kann die Empörung über den Rammstoß von Spielberg nicht nachvollziehen und rät den Mercedes-Piloten zum Fahrsicherheitstraining

(Motorsport-Total.com) - "Schieb ihn raus!" - Diese Ausruf von Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich und der Rammstoß von Timo Scheider gegen Robert Wickens und Pascal Wehrlein beim Sonntagsrennen der DTM in Spielberg schlagen weiter hohe Wellen. Waren die Reaktionen bis jetzt vor allem von Empörung über die Aktion von Audi geprägt, erhalten die Ingolstädter nun von einem ihrer ehemaligen DTM-Piloten Rückendeckung.

Christian Abt

Christian Abt geht die Empörung über den Scheider-Rammstoß gegen den Strich Zoom

Denn Christian Abt geht der Shitstorm gegen Audi und Scheider gehörig auf die Nerven. "Ich kann es echt nicht mehr lesen, was den ganzen Tag geschrieben wird", platzte dem Kemptener am Mittwoch in einem Beitrag auf seiner Facebook-Seite der Kragen. Abt, der acht Jahre lang in der DTM gefahren war, erinnert daran, dass die Hersteller in der DTM auch früher schon mit harten Bandagen gegeneinander gekämpft hätten.

"Glaubt ihr, es war früher anderes? Nein", schreibt er. "Ihr solltet euch mal die Rennen von damals anschauen, zum Beispiel Singen oder Barcelona, dann gehen euch die Augen auf was Hersteller sich schon alles so erlaubt haben", so Abt. Beim von Abt angesprochen DTM-Rennen in Barcelona 2007, hatte Audi-Sportchef Ullrich seine Fahrzeuge aus Protest an die Box gerufen, nachdem zwei Audis von Mercedes von der Strecke gerammt worden waren. "Das ist Motorsport und keine Kaffeefahrt", findet Abt.

Seinerzeit sei die öffentliche Empörung über solche Vorfälle aber nicht annähernd so groß gewesen wie heute. "Früher haben wir Fahrer das auf der Rennstrecke geklärt, heute passiert es über Facebook und Twitter. Das ist in meinen Augen kein Motorsport mehr. Lasst einfach die Leute für Euch Unterhaltung machen und weiter leben", so Abt, der schon während seiner aktiven Karriere ein Freund klarer Worte war.

Außerdem sollten die Fans seiner Meinung nach froh sein, dass es einmal ein Thema gebe, über das man kontrovers diskutieren könne. "Wenn nichts in der DTM passiert, beschwert Ihr euch den ganzen Tag über das Erfolgsgewicht, also seid doch froh, dass es mal endlich auf der Strecke zur Sache geht", so Abt.

Und auch Wehrlein, der sich nach dem Abschuss mit drastischen Worten über Audi geäußert hatte, bekommt von Abt sein Fett weg: "Was mich ein bisschen schockiert ist, dass so ein junger Fahrer, der nicht mal in der Lage ist so eine minimale Berührung abzufangen, so über Audi herzieht. Hier wäre mal ein Fahrsicherheitstraining angebracht", schreibt Abt, illustriert aber mit einem grinsenden Smiley, dass der Ratschlag nicht ernst gemeint war.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
06.07. 15:00
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
06.07. 16:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
07.07. 11:00
Motorsport Live - FIA World Rallycross Championship
07.07. 14:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.07. 16:00

Aktuelle Bildergalerien

DTM in Misano, Samstag
DTM in Misano, Samstag

DTM in Misano, Freitag
DTM in Misano, Freitag

MotoGP-Ass Dovizioso testet DTM-Audi in Misano
MotoGP-Ass Dovizioso testet DTM-Audi in Misano

DTM in Zolder, Sonntag
DTM in Zolder, Sonntag

DTM in Zolder, Samstag
DTM in Zolder, Samstag

DTM in Zolder, Freitag
DTM in Zolder, Freitag

Das neueste von Motor1.com

Nächster Opel Astra kommt 2021
Nächster Opel Astra kommt 2021

Vorsteiner Tesla Model 3 ist böse und grün zugleich
Vorsteiner Tesla Model 3 ist böse und grün zugleich

Mercedes C-Klasse (2020) an Ampel erwischt
Mercedes C-Klasse (2020) an Ampel erwischt

Neue Mazda-Patente zeigen die Zukunft des Wankelmotors
Neue Mazda-Patente zeigen die Zukunft des Wankelmotors

Vergessene Studien: Chevrolet Blazer XT-1 (1987)
Vergessene Studien: Chevrolet Blazer XT-1 (1987)

Audi A5 Sportback (2019) Erlkönig: Das Facelift naht
Audi A5 Sportback (2019) Erlkönig: Das Facelift naht

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Bauteilverantwortlicher (BTV) für Fahrwerk & Federbein im Motorsport
Bauteilverantwortlicher (BTV) für Fahrwerk & Federbein im Motorsport

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung im Raum Stuttgart und begeistern sich für Premium Modelle der Automotive Branche? Für unseren Kunden, ...

Folgen Sie uns!