Startseite Menü
  • 15.12.2011 15:06

ALMS-Champion Hand wechselt mit BMW in die DTM

BMW nominiert den fünften Fahrer für das DTM-Projekt 2012: Der US-Amerikaner Joey Hand stößt zum Aufgebot des bayerischen Herstellers

(Motorsport-Total.com) - Der Fahrerkader, mit dem BMW 2012 in die DTM zurückkehrt, ist fast komplett. Der BMW Werksfahrer und amtierende GT-Meister der American Le -Mans-Series (ALMS), Joey Hand, wird ab dem kommenden Jahr für BMW in der DTM starten. Damit sind bereits fünf der insgesamt sechs Cockpits vergeben. Vor Hand wurden von BMW bereits Andy Priaulx, Augusto Farfus, Bruno Spengler und der amtierende DTM-Champion Martin Tomczyk als DTM-Piloten für die Saison 2012 bestätigt.

Joey Hand

Der US-amerikanische Rennfahrer Joey Hand greift ab 2012 in der DTM ins Lenkrad Zoom

"Joey gehört seit vielen Jahren zur BMW Familie, und wir freuen uns sehr, dass er nun ein Teil unseres DTM-Projekts wird", sagt BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt. "Sein Können hat er in der Vergangenheit mit seinen Erfolgen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Beim Test in Monteblanco hat er auf Anhieb gezeigt, dass er auch im BMW M3 DTM sehr schnell unterwegs ist. Wir sind überzeugt, dass Joey eine echte Verstärkung ist. Außerdem passt er charakterlich hervorragend in unser Team."

Hand selbst zeigt sich sehr gespannt: "Ich freue mich riesig auf meine neue Aufgabe in der DTM und danke BMW für das in mich gesetzte Vertrauen", erklärt der US-Amerikaner. "Der BMW M3 DTM hat mir auf Anhieb viel Spaß gemacht. Der Abtrieb und die starken Karbonbremsen sind wirklich beeindruckend. Einen Teil des Teams kenne ich schon aus der Vergangenheit, und mit dem Rest der Mannschaft konnte ich mich in Monteblanco vertraut machen. Nun freue ich mich auf unsere künftige enge Zusammenarbeit."

Hand ist 32 Jahre alt und startet seit 2004 mit BMW Rennfahrzeugen erfolgreich in verschiedenen nordamerikanischen Meisterschaften. 2011 war für Hand ein Jahr voller Triumphe: Gemeinsam mit BMW Werksfahrer Dirk Müller wurde er Meister in der GTE-Klasse der ALMS und konnte mit BMW Motorsport und dem BMW Team RLL außerdem die Titel in der Team- und der Herstellerwertung feiern.


Fotos: DTM-Testfahrten in Monteblanco


In der vergangenen Saison gewann er zudem in einem Riley BMW das 24-Stunden-Rennen von Daytona und gab sein Debüt bei den 24 Stunden von Le Mans. Hand wechselte sich dort mit Müller und Priaulx am Steuer eines BMW M3 GT ab, und das Trio konnte mit Rang drei in der GTE-Pro-Klasse einen Podiumsplatz feiern. Seinen ersten Test im BMW M3 DTM bestritt Hand vom 15. bis 18. November auf dem südspanischen Circuito Monteblanco.

Hand wurde am 10. Februar 1979 in Sacramento im US-Bundesstaat Kalifornien geboren. Er begann seine Karriere 1991 im Kartsport. Ab 1996 war er in verschiedenen nordamerikanischen und europäischen Formelserien aktiv. 2004 startete er in der Formel BMW USA, begann aber bereits, sich auf den GT-Sport zu konzentrieren. Seitdem fuhr Hand mit BMW Fahrzeugen erfolgreich in der ALMS, in der er 2011 mit BMW den Titelhattrick feierte sowie in der Sports-Cars-Series und in der Continental Sports-Car-Challenge.

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

DTM-Test in Estoril
DTM-Test in Estoril

Die Zahlen der DTM-Saison 2018
Die Zahlen der DTM-Saison 2018

Roll-out des BMW M4 DTM mit Zwei-Liter-Turbomotor
Roll-out des BMW M4 DTM mit Zwei-Liter-Turbomotor

Die schönsten Jubelbilder von DTM-Champion Paffett
Die schönsten Jubelbilder von DTM-Champion Paffett

Die DTM-Karriere von Rene Rast
Die DTM-Karriere von Rene Rast

Die DTM-Karriere von Paul di Resta
Die DTM-Karriere von Paul di Resta

Aktuelle DTM-Videos

Der DTM-Jahresfilm 2018
Der DTM-Jahresfilm 2018

DTM Saisonrückblick 2018: Teil 3
DTM Saisonrückblick 2018: Teil 3

DTM Saisonrückblick 2018: Teil 2
DTM Saisonrückblick 2018: Teil 2

DTM Saisonrückblick 2018: Teil 1
DTM Saisonrückblick 2018: Teil 1

Abschied aus der DTM: Mercedes' Legenden
Abschied aus der DTM: Mercedes' Legenden

Motorsport-Total.com auf Twitter

Das neueste von Motor1.com

Skoda Karoq mit H&R-Sportfedern
Skoda Karoq mit H&R-Sportfedern

Lamborghini SC18: Die erste Einzelanfertigung von Squadra Corse
Lamborghini SC18: Die erste Einzelanfertigung von Squadra Corse

Rendering: Ein Subaru-Sportler mit Mittelmotor
Rendering: Ein Subaru-Sportler mit Mittelmotor

Japan-Tuner Damd macht Suzuki Jimny zur G-Klasse
Japan-Tuner Damd macht Suzuki Jimny zur G-Klasse

Schicker Land Rover Defender Pick-up von Kahn
Schicker Land Rover Defender Pick-up von Kahn

Toyota Corolla Limousine vorgestellt
Toyota Corolla Limousine vorgestellt