powered by Motorsport.com

BMW zahlt Lehrgeld in Sebring

Die mangelnde Zuverlässigkeit der beiden M3 GT2 sorgte für ein misslungenes Renndebüt bei der ALMS-Rückkehr von BMW

(Motorsport-Total.com) - Beim Comeback erlebte man gleich einmal eine harte Lehrstunde. BMW hatte bei der Rückkehr in die American Le-Mans-Series (ALMS) viel Pech mit der Technik. Zwar zeigte sich der neue M3 GT2 phasenweise überraschend schnell, aber leider konnte das von Rahal-Letterman betreute BMW Team keines der beiden Fahrzeuge ins Ziel bringen. "Sebring hat uns heute kalt erwischt", kommentierte Martin Birkmann. Der BMW Nordamerika Manager ergänzte: "Aber das wird uns nur noch besser machen."

Sebring, Sebring International Raceway

Tommy Milner und Dirk Müller waren lange Zeit auf Rang zwei unterwegs Zoom

"Strategie, Konstanz und Zuverlässigkeit sind die Schlüssel zum Erfolg in Sebring. Aber es ist schwierig, ein brandneues Auto sofort standfest zu haben",so Birkmann weiter. "Wir wissen, dass alle Fans von BMW enttäuscht sind, aber wir möchten uns dennoch für die tolle Unterstützung bedanken. Sebring ist ein großes Rennen, aber wir sind nicht nur für dieses eine Rennen zurückgekehrt. Wir sind die ganze Saison dabei und freuen uns nun auf den zweiten Lauf."#w1#

"Wir haben fast bis zur Halbzeit eine tolle Show geboten", freute sich Teamchef Bobby Rahal. Dirk Müller und Tommy Milner hatten den M3 phasenweise auf einen guten zweiten Rang gefahren. "Wenn man hier für mehrere Stunden Zweiter sein kann, dann ist das für ein Debüt ein gutes Zeichen. Ja, natürlich sind wir enttäuscht, aber jetzt geht es weiter nach St. Petersburg. Wir blicken nach vorn", sagte Rahal kämpferisch.

"Sebring verlangt Perfektion", so Milner. "Wir sind ein neues Team, haben ein neues Auto und alle arbeiten hart. Wir sind noch nicht perfekt." Teamkollege Dirk Müller ergänzte: "Der M3 lief richtig gut. Wir konnten problemlos auf Platz zwei fahren. Ich konnte von ganz hinten bis auf Rang vier innerhalb von nur zwei Stints vorfahren. Dann fielen wir wegen eines Antriebsproblem aus. Wir müssen das nun untersuchen. Ich bin sicher, dass es in St. Petersburg besser laufen wird."

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige