powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Stoffel Vandoorne ersetzt Brendon Hartley im SMP-LMP1

Stoffel Vandoorne wird in Spa-Francorchamps und Le Mans anstelle von Brendon Hartley für SMP Racing starten - Die Toyota-Gerüchte um Hartley verdichten sich

(Motorsport-Total.com) - Der ehemalige Formel-1-Pilot Stoffel Vandoorne gibt sein Debüt in der LMP1: Der Belgier, momentan in der Formel E für HWA Racelab aktiv, ist von SMP Racing als Ersatz für Brendon Hartley bei den 6 Stunden von Spa und für Jenson Button bei den 24 Stunden von Le Mans 2019 verkündet worden. Er wird sich den Dallara BR1 #11 mit den Russen Michail Aljoschin und Witali Petrow teilen. Button sollte ursprünglich in Le Mans zurückkehren, nachdem Hartley ihn in Spa ersetzen sollte, der nun wiederum von Vandoorne vertreten wird.

Michail Aljoschin, Stoffel Vandoorne, Witali Petrow

Stoffel Vandoorne ist neuer Mann bei SMP Racing Zoom

Damit verdichten sich Anzeichen, dass Hartley als Ersatz von Fernando Alonso zu Toyota gehen dürfte. SMP Racing spricht von "anderen Verpflichtungen" während der 24 Stunden von Le Mans. Es wird erwartet, dass Toyota den ehemaligen Porsche-Werksfahrer als offiziellen Ersatzfahrer für das Rennen verkünden wird.

Um Vandoorne eine bessere Vorbereitung auf den Langstreckenklassiker zu ermöglichen, wird Hartley bereits die 6 Stunden von Spa auslassen. Damit bleiben die 1.000 Meilen von Sebring sein einziges Rennen für das russische Team.


WEC-Teaser: 6 Stundenvon Spa-Francorchamps 2019

Der offizielle Videoteaer zu den 6 Stunden von SpaFrancorchamps, dem siebten Lauf zur "Supersaison" 2018/19 der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC)

Vandoornes Deal gilt zunächst nur für die letzten beiden Rennen der "Supersaison" 2018/19 der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC). Ob sich für die WEC-Saison 2019/20 etwas ergeben wird, bleibt abzuwarten.

Das zweite Fahrzeug von SMP Racing, der Dallara BR1 #17, bleibt gegenüber den 1.000 Meilen unverändert: Hier werden weiter Stephane Sarrazin, Jegor Orudschew und Sergei Sirotkin am Steuer sitzen. Matewos Issakjan, der die Saison auf diesem Fahrzeug begonnen hatte, wurde nach den 6 Stunden von Schanghai nach drei Unfällen in vier Rennen (er hatte Silverstone ebenfalls ausgelassen) aussortiert.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

TOYOTA-AKTION

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.06. 21:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45
Motorsport Live - ADAC Formel 4
08.06. 13:10

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Serviceberater Motorsport
Serviceberater Motorsport

Aufgaben Kundenberatung für Motorsport Equipment sowie ET für Rennfahrzeuge Erstellen von Angeboten sowie die Bearbeitung von Bestellungen für Motorsportzubehör bzw. ...

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!