powered by Motorsport.com

Porsche prüft Le Mans erneut: Warum LMDh aussichtsreicher als LMH ist

Porsche nimmt erneut eine Prüfung für eine Rückkehr in die Topklasse der 24 Stunden von Le Mans vor - Aussicht auf zwei Serien erfolgreicher als Hypercar?

(Motorsport-Total.com) - Bei Porsche läuft erneut eine "formelle Prüfung", in die Topklasse der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und der 24 Stunden von Le Mans zurückzukehren. Im Rahmen einer Telefonkonferenz mit ausgewählten Journalisten hat Pascal Zurlinden, Gesamtleiter GT-Werksmotorsport bei Porsche, am heutigen Montag diesen Schritt bestätigt.

Neel Jani, Nick Tandy

Porsche war zuletzt 2017 in der LMP1-Klasse vertreten Zoom

Anstoß dafür hat die neue LMDh-Kategorie gegeben, die mit einem kostengünstigen Reglement lockt und außerdem den Start in zwei Rennserien mit zwei Klassikern ermöglicht. Gerade letztere Perspektive ist für Porsche interessant.

"Als damals das Hypercar-Reglement gekommen ist, haben wir eine Untersuchung des Reglements gemacht. Doch wir haben beschlossen, dass es zu teuer war, um das Fahrzeug nur in einer Rennserie zu haben. In der LMDh ist das komplett anders, da mit einem Fahrzeug zwei Rennserien abgedeckt werden können."

Ein Engagement mit einem LMDh-Boliden, der die Leistungsfähigkeit eines Le Mans Hypercars (LMH) aufweisen soll, wäre sowohl in der WEC als auch der IMSA SportsCar Championship möglich. Und damit wäre ein Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Daytona und Le Mans mit demselben Fahrzeug möglich.


Fotostrecke: Porsche 919 Hybrid fährt ins Museum

Der Auftrag für die Prüfung kam direkt von Michael Steiner, dem Entwicklungschef bei Porsche. Momentan kann diese aber noch nicht in Gang gesetzt werden, da das Reglement noch nicht bekannt ist. Die LMDh-Regularien verzögern sich wegen des Coronavirus laut der IMSA "geringfügig".

"Aber das Reglement wird kommen, und wir werden diese Konzeptstudie machen, damit wir dann zum Vorstand gehen können und den Vorschlag machen können, wieder in die Topklasse zu gehen", kündigt Zurlinden an. Man darf gespannt sein.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!