powered by Motorsport.com

LMH oder LMDh? Peugeot will bis Ende März entscheiden

Peugeot verfolgt zwar weiter das Hypercar als Referenz, die LMDh ist aber nicht vom Tisch - Viel Zeit bleibt nicht mehr, um eine Entscheidung zu treffen

(Motorsport-Total.com) - Peugeot wird Ende März entscheiden, ob das Le-Mans-Programm ab 2022 weiterhin mit einem Hypercar (LMH) unter den neuen LMDh-Richtlinien bestritten werden soll. Kurz zuvor werden im Rahmen des Sebring-Wochenendes am 20. und 21. März weitere Details zur LMDh bekannt gegeben.

Pedro Lamy, Simon Pagenaud

Noch steht nicht fest, mit welchem Fahrzeugkonzept Peugeot den 908 beerben möchte Zoom

"Wir müssen auf jeden Fall bis Ende März eine Entscheidung getroffen haben, um im Zeitplan zu bleiben", sagt PSA-Motorsportchef Jean-Marc Finot. Er hatte vor kurzem noch eine leichte Präferenz zur LMH ausgedrückt, als er das Hypercar als "Referenz" bezeichnete.

Peugeot werde dem Konzept den Vorzug geben, das die beste Chance auf Erfolg in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) garantiert. Ein zweites Kriterium wird die "Marketing-Effizienz" der Konzepte sein.

Auf dem Papier Vorteil Hypercar, aber Finot zufolge würde ein Einheits-Hybridsystem nicht zwangsläufig ein Hindernis darstellen. Und das, obwohl Peugeot gleichzeitig mit dem Start des Hypercars eine Reihe von sportlichen Peugeot-Straßenfahrzeugen unter dem Label "Peugeot Sport Engineered" auflegen möchte.


Fotostrecke: 2007-2011: Peugeot in Le Mans

"Wenn die Komponenten die gleichen sind, ist das kein großes Problem, das wird kein Entscheidungskriterium sein. Was interessant ist, ist die Freiheit bei der Aerodynamik und dass wir unser Können im Umgang mit elektrischen Antriebssträngen unter Beweis stellen können."

Finot macht auch zur Bedingung, dass zwischen den Konzepten LMH und LMDh "perfekte Gleichheit" bestehen müsse. "Das bedeutet, dass beide dasselbe Gewicht, dieselbe Aero-Spezifikation und dieselbe Leistung haben müssen. Wenn wir das nicht haben, würde es schwierig werden, eine Balance of Performance zwischen den Konzepten herzustellen."

Momentan ist für die LMH-Klasse ein Gewicht von 1.100 Kilogramm vorgesehen, während die LMP2-Kategorie, auf denen die LMDh basieren soll, mit 930 Kilogramm fast 200 Kilogramm leichter ist. Aber das LMDh-Reglement ist derzeit "Work in Progress".

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total Business Club