powered by Motorsport.com

Mit drei Jahren Verspätung: Green GT H2 fährt in Le Mans

Der Green GT H2 hat drei Jahre, nachdem er eigentlich fahren sollte, seine erste Le-Mans-Runde absolviert: Olivier Panis schreibt Geschichte mit Brennstoffzelle

(Motorsport-Total.com) - Es ist ein Fahrzeug, das aus dem kollektiven Le-Mans-Gedächtnis eigentlich schon nahezu gestrichen war: Der Green GT H2, der eigentlich als Garage-56-Projekt bei den 24 Stunden von Le Mans 2013 an den Start gehen sollte, hat seine erste Runde auf dem Circuit des 24 Heures absolviert. Den Start musste man aber kurz vor dem Rennen absagen. Drei Jahre und eine zusätzliche Leerstelle im Namen später (ursprünglich hieß das Fahrzeug GreenGT H2) war es nun so weit: Olivier Panis sorgte für die Le-Mans-Premiere.

Olivier Panis, GreenGT, Green GT

Der Green GT H2 hat seine erste Le-Mans-Runde absolviert Zoom

Es war nicht die erste Ausfahrt für den futuristisch anmutenden Prototypen: Bereits vergangenes Jahr hatte Panis das Fahrzeug getestet. Beim Formel-E-Rennen in Paris vor einigen Wochen legte der klimaneutrale Bolide erneut einige Runden zurück. Am Donnerstagabend wurde dann eine Runde auf Michelin-Reifen auf der Le-Mans-Strecke absolviert. Das Fahrzeug wurde von Welter Racing (WR) gebaut, die Brennstoffzelle kam von FCELL. Am Samstag ist vor dem Rennen um 12:40 Uhr eine weitere Demonstrationsrunde geplant.

Gleichzeitig stellte Green GT einen von Pininfarina designten Brennstoffzellen-Sportwagen in Le Mans aus, der aber nicht für den Rennsporteinsatz bestimmt ist. Der H2 Speed wurde bereits im März auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellt. Mit 503 PS beschleunigt der schnittige Bolide in 3,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und etößt dabei lediglich Wasser in die Atmosphäre aus.

Die Wiederauferstehung des Green GT H2 kommt nicht von ungefähr: Der ACO hatte auf seiner Pressekonferenz am Donnerstag bekanntgegeben, dass sich die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und die 24 Stunden von Le Mans für Zukunftstechnologien öffnen werden. Die Brennstoffzelle wurde dabei ausdrücklich erwähnt. An der Technologie zeigt insbesondere BMW Interesse.

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!