powered by Motorsport.com

Kehrt der Name Pescarolo zu den 24 Stunden von Le Mans zurück?

Das legendäre französische Team Pescarolo könnte ein Comeback bei den 24h Le Mans feiern: Der aktuelle Inhaber will 2024 ein Hypercar einsetzen

(Motorsport-Total.com) - Der Name Pescarolo hat bei den 24 Stunden von Le Mans einen klangvollen Ruf. Als Rennfahrer feierte Herni Pescarolo bei 33 Starts vier Gesamt- und sechs Klassensiege. Nach seinem Rücktritt als aktiver Rennfahrer setzte der heute 80-jährige Franzose bis 2012 mit seinem Team verschiedene Fahrzeuge beim Langstrecken-Klassiker ein.

Logo des Team Pescarolo

Kehrt das Pescarolo-Team 2024 nach Le Mans zurück? Zoom

2024 könnte es nun zu einer Wiederbelebung des Namens Pescarolo in Le Mans kommen. Jocelyn Pedrono, der 2016 die Rechte an dem Teamnamen erworben hatte, plant für das Jahr 2024 die Rückkehr in den Rennsport und ein Einsatz eines Hypercars in Le Mans.

"Die Rückkehr in den Langstrecken-Rennsport war immer das Ziel", sagt Pedrono der französischen Ausgabe von 'Motorsport.com'. "Ich arbeite daran, das notwendige Budget zusammenzustellen."

Gespräche mit zwei Hypercar-Herstellern

Und der französische Geschäftsmann führt auch schon Verhandlungen mit entsprechenden Herstellern. "Ich habe mit zwei Herstellern von Hypercars eine grundsätzliche Einigung erzielt", sagt er. "Mein Herz schlägt mehr in die eine Richtung als in die andere, mehr kann ich im Moment noch nicht sagen. Aber wir schauen uns mehr nach einem Hypercar [LMH] um, weniger nach einem LMDh", verrät er.

Die naheliegende Lösung für ein französisches Team wäre der Einsatz eines Kundenautos von Peugeot, was auch die Tradition von Pescarolo fortschreiben würde. Denn bereits 2009 hatte das Team ein LMP1-Auto von Peugeot in Le Mans eingesetzt.

"Wir reden nicht nur davon, ein Auto zu kaufen, sondern über echte technische Unterstützung", so Pedrono. Henri Pescarolo selbst ist nach Aussage des heutigen Teambesitzers nicht an dem Le-Mans-Projekt beteiligt.

Pescarolo letztmals 2012 in Le Mans am Start

Das Team Pescarolo war zuletzt 2012 in Le Mans gestartet. Damals hatte der Rennstall ein eigenes Auto namens 03 eingesetzt, welches auf dem unglückseligen Aston Martin AMR-One basierte, und das schon nach zwei Rennstunden aufgrund technischer Probleme ausgefallen war. Auch das zweite von Pescarolo eingesetzte Auto, ein Dome S102.5, sah 2012 in Le Mans die Zielflagge nicht.

Im Anschluss an den erfolglosen Einsatz 2012 war das Team in finanzielle Schwierigkeiten geraten und wurde letztlich Anfang 2014 abgewickelt.

Neueste Kommentare

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

21. - 23. Oktober

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!