powered by Motorsport.com
  • 25.02.2017 · 11:58

  • von Julia Spacek

Di Grassi: Mit Toyota zurück zu den 24 Stunden von Le Mans?

Lucas di Grassi liebäugelt mit einem Start bei den 24 Stunden von Le Mans und spricht über seine Optionen für den Langstrecken-Klassiker

(Motorsport-Total.com) - Lucas di Grassi sagt gegenüber Autosport, es sei "höchstwahrscheinlich" dass er in diesem Jahr bei den 24 Stunden von Le Mans starten wird, obwohl er seinen Stammplatz aufgrund des Rückzugs von Audi im Prototypen-Rennsport verloren hat. Seit der Bekanntgabe Audis habe er hart daran gearbeitet ein Cockpit für Le Mans zu finden, das dritte LMP1-Auto von Toyota oder ein Porsche GTE seien denkbare Optionen. Ein Gespräch zwischen Toyota und Audi über die Möglichkeit eines Einsatzes di Grassis habe stattgefunden. "Es wird höchstwahrscheinlich in einem LMP1 oder in der GTE Pro-Klasse sein, denn dies sind die Kategorien, die mich am meisten interessieren", so di Grassi.

Lucas di Grassi, Oliver Jarvis

Lucas di Grassi schielt auf einen Platz im dritten Toyota Zoom

Die Japaner haben bisher nur Stephane Sarrazin als einen von drei Fahrern für den dritten Toyota bestätigt, aber auch Toyota-Schützling Ryo Hirakawa soll in diesem Fahrzeug ins Lenkrad greifen. Di Grassi hat seit 2013 insgesamt vier Mal am Langstrecken-Klassiker an der Sarthe teilgenommen und stand mit Audi drei Mal auf dem Podium. Der Brasilianer steht nach Informationen von Motorsport-Total.com bei TMG in Köln hoch im Kurs.

Audi-Motorsportchef Dieter Gass erklärt, dass die Ingolstädter versuchen, neben di Grassis Formel-E-Engagement mit Abt ein Cockpit für den Brasilianer zu finden. " Lucas' WEC-Vertrag wurde nicht gekündigt, also hat er immer noch einen Vertrag mit Audi", ergänzt Gass. "Wir haben eine Vereinbarung mit ihm, dass er als Audi-Werksfahrer weitermachen wird." Di Grassis ehemalige Audi-LMP1-Kollegen Marcel Fässler und Mike Rockenfeller werden für Einsätze mit Corvette freigestellt. Loic Duval wird 2017 für Audi in der DTM an den Start gehen, Oliver Jarvis wurde von Bentley für den GT-Sport verpflichtet und Benoit Treluyer war zuletzt in der Trophee Andross unterwegs.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!