Startseite Menü

BMW stellt den M8 GTE am 12. September vor

Am Nachmittag des 12. September wird BMW das neue Le-Mans-Auto im Rahmen der IAA in Frankfurt präsentieren: Potenzielle Fahrer bringen sich in Position

(Motorsport-Total.com) - Im Zuge der Rückzugsankündigung von Porsche aus der LMP1-Szene der WEC droht eine positive Nachricht fast in Vergessenheit zu geraten: BMW wird 2018 als neuer Hersteller in die GTE-Pro-Kategorie einsteigen und sich dem Wettbewerb mit den Marken Ford, Ferrari, Porsche und Aston Martin stellen. Die Vorbereitungen auf das Debüt des neuen M8 GTE laufen auf Hochtouren. Zuletzt wurde ein weiterer Test im spanischen Barcelona absolviert.

Philipp Eng

In Barcelona im M8 GTE im Einsatz: Tomczyk, Catsburg, Spengler und Eng Zoom

Bislang war das neue Fahrzeug nur in Tarnlackierung zu sehen. Die offizielle Präsentation soll nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' am 12. September um 16:00 Uhr auf der wichtigen Automobilmesse IAA in Frankfurt erfolgen. Dort will BMW die Hüllen des M8 GTE fallen lassen. Ob gleichzeitig die ersten Piloten für das neue Programm vorgestellt werden, ist derzeit noch unklar. Viele Fahrer aus dem erweiterten BMW-Kader machen sich Hoffnungen auf einen Le-Mans-Einsatz.

"Ich hoffe, dass ich die Chance auf Renneinsätze bekomme", signalisiert Nick Catsburg nach seiner Testfahrt im M8 GTE in Barcelona großes Interesse. "Es ist ein sehr cooles Projekt", so der Niederländer gegenüber 'motorsport.com', "und es ist einfach beeindruckend zu sehen, wie viele Mitarbeiter von BMW hart an diesem Projekt arbeiten. Das Auto ist absolut vielversprechend. Das GTE- Auto ist eine andere Welt als das GT3-Fahrzeug. Der GTE ist komplett für Werksfahrer konzipiert."


BMW testet den neuen M8 GTE

Neben Catsburg dürfen sich weitere Piloten gute Chancen ausrechnen, zum WEC-Aufgebot 2018 von BMW zu gehören. GT-Masters-Pilot Philipp Eng und Ex-DTM-Champion Bruno Spengler waren ebenfalls in Spanien im Testeinsatz. Der Kanadier liebäugelt seit Jahren mit mehr Langstrecken-Einsätzen. Auch DTM-Kollege Augusto Farfus werden gute Karten nachgesagt. Der Brasilianer gehörte 2010 und 2011 zum Aufgebot von BMW bei den bisher letzten Auftritten beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Farfus und Spengler waren zu Beginn dieses Jahres für BMW in Daytona im Einsatz.

Martin Tomczyk, der seit Beginn des Projektes in die Entwicklung des M8 GTE fest eingebunden ist, fährt derzeit ebenso wie John Edwards, Alexanders Sims und Urgestein Bill Auberlen in der nordamerikanischen IMSA-Serie. Der Deutsche könnte jedoch dennoch 2018 in Le Mans fahren und eine der beiden WEC-Fahrerpaarungen ergänzen. Aus dem DTM-Kader hat vor allem noch Maxime Martin gute Aussichten. Der Belgier bringt die Erfahrung von drei Teilnahmen am Langstrecken-Klassiker an der Sarthe mit.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!