Startseite Menü
  • 13.01.2007 14:49

Quester siegt mit 67 Jahren in Dubai

Altstar Dieter Quester sicherte sich gemeinsam mit Philipp Peter, Dirk Werner und Jamie Campbell-Walter den Sieg bei den 24 Stunden von Dubai

(Motorsport-Total.com/sid) - 67 Jahre und kein bisschen langsam: Als ältester Rennfahrer der Welt hat sich der unverwüstliche Österreicher Dieter Quester in die Siegerliste der 24 Stunden von Dubai eingetragen. Gemeinsam mit Landsmann Philipp Peter sowie Dirk Werner aus Kissenbrück und dem Briten Jamie Campbell-Walter wiederholte Quester im BMW Z4 M-Coupe seinen Vorjahreserfolg und ließ gleich zehn Porsche hinter sich. Bei der zweiten Auflage des Rennens zweimal rund um die Uhr waren insgesamt 71 Autos am Start.

Dieter Quester

Altstar Dieter Quester (67) gilt als Spezialist für 24-Stunden-Rennen Zoom

"Jeder 24-Stunden-Sieg ist eine schöne Sache, aber in meinem Alter ist dieser Erfolg etwas ganz Besonderes", sagte Quester, der bei der Premiere des Rennens im vergangenen Jahr in einem Duller BMW M3 triumphierte: "Daran habe ich wirklich nicht im Traum gedacht, denn wir mussten uns mit unserem BMW gegen die starken Porsche-Teams durchsetzen."#w1#

Für den früheren Tourenwagen-Europameister Quester war es der insgesamt siebente Erfolg bei einem 24-Stunden-Rennen. Seine drei Teamkollegen feierten unterdessen den zweiten Sieg bei einem Langstreckenrennen zweimal rund um die Uhr.

Das siegreiche Quartett hatte nach insgesamt 567 Runden (3056,13 Kilometer) einen Vorsprung von nur drei Runden auf den werksunterstützten Porsche 996 RSR von Wolfgang Kaufmann, Franz Konrad, Michael Schrey, Stefan Rosina und Luciano da Silva.

Der ehemalige DTM-Pilot Uwe Alzen, der auf der Pole Position stand, belegte gemeinsam mit seinem Bruder Jürgen (beide Betzdorf) sowie drei Litauern den vierten Platz (18 Runden zurück) in einem Porsche 996 RSR.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Rückblick auf das VLN-Finale 2018
Rückblick auf das VLN-Finale 2018

Teaser 6h von Schanghai 2018
Teaser 6h von Schanghai 2018

WEC Fuji: Ferrari-Reifenplatzer bei über 250 km/h
WEC Fuji: Ferrari-Reifenplatzer bei über 250 km/h

VLN8 2018: Rennhighlights
VLN8 2018: Rennhighlights

6h Fuji 2018: Unfall Rebellion #3 unter SC
6h Fuji 2018: Unfall Rebellion #3 unter SC
Anzeige

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!