powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Nürburgring: Wiktor Charitonin hat das Ruder fest in der Hand

Endlich klare Besitzverhältnisse am Nürburgring: NR Holding ist Eigentümer des Nürburgrings, minimale Beteiligung an der Anlage bleibt bei Getspeed GmbH

(Motorsport-Total.com) - Am Nürburgring ist die Phase der kaum durchschaubaren Besitzverhältnisse beendet. Wie der bisherige Insolvenzverwalter mitteilt, hat die NR Holding die Bedingungen des Kaufvertrages erfüllt und die vereinbarten Zahlungen getätigt. Die Holding, die im Besitz des russischen Pharma-Milliardärs Wiktor Charitonin ist, hält nunmehr über 99 Prozent an der capricorn Nürburgring Besitzgesellschaft mbH (CNBG), an der das Unternehmen GetSpeed nur noch einen Anteil von unter einem Prozent hat.

Nürburgring

Kauf abgeschlossen: Die Besitzverhältnisse am Nürburgring sind endlich klarer Zoom

"Wir haben den Deal vollzogen", wird Charitonin von 'Forbes' zitiert. Der Russe hat 66 Millionen Euro bereits überwiesen, die noch ausstehenden Zahlungen in Höhe von elf Millionen Euro erfolgen schrittweise, wie man es vertraglich ohnehin fixiert hatte. Der Deal war bereits im Januar vereinbart worden. "Für die Zukunft besteht jetzt für alle Vertragsparteien Rechts- und Planungssicherheit", heißt es vom Insolvenzverwalter. Interessant: Die NR Holding verzichtet auf ein Rücktrittsrecht.

Der Verzicht auf diese Möglichkeit deutet vor allem auf eine gewisse Sicherheit für die Zukunft hin. Charitonin geht somit davon aus, dass die noch anhängigen zwei Klagen bei der EU, in denen die Abläufe im Rahmen des Verkaufs verhandelt werden sollen, offenbar im Sande verlaufen oder sich sehr lange hinziehen werden. Die CNBG ist als 100 prozentiger Besitzer der capricorn Nürburgring GmbH (NCG) nun Eigentümer der Rennstrecke in der Eifel - daran ändern Entscheidungen aus Brüssel auch in Zukunft nichts.

Dass die Gesellschaften am Nürburgring nach wie vor den Namen capricorn im Titel tragen hat rechtliche Gründe. Der deutsche Automobilzulieferer, der den "Ring" ursprünglich hatte übernehmen wollen, war seinen Verpflichtungen im Zuge des Kaufs nicht nachgekommen. Seit Ende 2014 hat man eigentlich keine Verbindung mehr zur CNG. Die neuen Besitzverhältnisse in der Eifel könnten den Weg ebnen, den Namen capricorn aus den Gesellschaften in naher Zukunft zu entfernen.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.10. 22:00
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
27.10. 22:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
23.11. 14:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
23.11. 15:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
23.11. 16:30
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!