Startseite Menü

125er: Terol siegt im Abbruch-Rennen

Regen sei Dank: Nicolas Terol sichert sich seinen ersten GP-Sieg beim Abbruch des Rennens in Indianapolis - Stefan Bradl auf Platz drei

(Motorsport-Total.com) - Der Regen hat im Rennen der 125er-Klasse für die Entscheidung gesorgt. Nach einem spektakulären Fight an der Spitze musste die Rennleitung wegen Regens sechs Runden vor dem Ende abbrechen. Nicolas Terol wurde zwar als Zweiter abgewunken, darf jedoch trotzdem seinen ersten GP-Sieg feiern, denn es wurde die Reihenfolge nach der Runde zuvor gewertet. Terol siegte demnach knapp vor Pol Espargaro und einem stark kämpfenden Stefan Bradl, der eine spektakuläre Vorstellung bot. Sandro Cortese wurde als Fünfter gewertet.

Nicolas Terol

Erster GP-Erfolg: Nicolas Terol siegt nach Rennabbruch wegen Regen Zoom

Die erste Phase des Rennens gehörte Espargaro. Der Spanier zog von der Pole-Position unwiderstehlich in Front und konnte sich innerhalb der ersten Runde um rund eine Sekunde nach vorne absetzen. Dahinter folgten Nicolas Terol und der stark gestartete Scott Redding. Stefan Bradl fiel dramatisch zurück, denn erschien kaum von seiner Startposition weg zu kommen. Am Ende der ersten Runde lag der Kiefer-Pilot auf Platz 14 zurück, aber es folgte eine grandiose Aufholjagd.#w1#

Nach und nach schob sich der Brünn-Sieger mit schnellen Runden und guten Manövern wieder an eine Gruppe um den starken Dominique Aegerter, Mike di Meglio und Gabor Talmacsi heran. Nach zehn Runden tauchte Bradl wieder auf Rang neun auf. Unterdessen zog auch Sandro Cortese seine große Show ab. Wegen eines kleinen Geschindigkeits-Überschusses konnte der Emmi-Caffe-Latte-Pilot gleich an drei Gegnern vorbei ziehen - gleichzeitig! Cortese fuhr anschließend auf Platz vier.

Stefan Bradl

Stefan Bradl sicherte sich nach toller Aufholjagd den dritten Platz Zoom

Während die deutschsprachigen Piloten großartige Aufholjagden hinlegten, hatte sich Terol vorne überraschend an Espargaro heran gesaugt und war bei der ersten Chance vorbeigezogen. Die Gruppe um Cortese, Bradl, Simone Corsi und Marco Marquez eröffnete die Jagd auf den letzten Podestrang, den Scott Redding lange Zeit sicher in der Hand hielt.

Für Michael Ranseder war das Rennen zu diesem Zeitpunkt bereits beendet. In Runde vier flog der I.C.-Aprilia-Pilot zum ersten Mal ab, nur fünf Runden später sorgte der zweite Abflug dann für das endgültige Aus. Der am gesamten Wochenende starke Andrea Iannone saß derweil kopfschüttelnd in der Box. Er hatte mit technischem Defekt aufgeben müssen.

Das Rennen war allerdings noch lange nicht entschieden. In Runde 17 setzte leichter Regen ein und sorgte für große Verschiebungen. Zunächst konnte Bradl an Redding vorbeiziehen und eroberte Rang drei zurück. Vorne konnte sich Espargaro an Terol wieder vorbei arbeiten. Der Zweikampf blieb allerdings eng und sorgte für eine kuriose Entscheidung: Sechs Runden vor Schluss wurde die Regentropfen immer größer, auf Slicks rutschten die Piloten nur noch herum - Abbruch des Rennens! Espargaro wurde um eine Hundertstelsekunde vor Terol abgewunken, doch freute er sich zu früh. Die Renneleitung wertete - den Regeln entsprechend - die Reihenfolge aus der Zielüberfahrt eine Runde zuvor.

Aktuelle Bildergalerien

MotoGP in Valencia, Girls
MotoGP in Valencia, Girls

Scott Redding strippt nach letztem MotoGP-Rennen!
Scott Redding strippt nach letztem MotoGP-Rennen!

MotoGP Awards 2018 in Valencia
MotoGP Awards 2018 in Valencia

MotoGP in Valencia, Rennen
MotoGP in Valencia, Rennen

MotoGP in Valencia, Qualifying
MotoGP in Valencia, Qualifying

MotoGP in Valencia, Training
MotoGP in Valencia, Training

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Neueste Diskussions-Themen

MotoGP-Tickets

ANZEIGE