Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wer geht als Favorit in den LMP1-Kampf 2014?

Audi
Porsche
Toyota
Rebellion
Lotus
Motorsport-Total Business-Club
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > News

Belicchi bei Rebellion gesetzt

03. Januar 2013 - 16:13 Uhr

Das Schweizer Rebellion-Team setzt auch 2013 auf die Dienste von Andrea Belicchi, dessen Saison in Sebring beginnt - Neue Teile für den Lola zu erwarten

Nicolas Prost, Neel Jani, Andrea Belicchi
Beim Petit Le Mans jubelte Belicchi als Sieger - Volle ALMS-Saison 2013?
© www.xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Bei Rebellion schreiten die Planungen für die neue Langstrecken-Saison weiter voran. Nachdem für die WEC Neel Jani und Nick Heidfeld als Fahrerduo gesetzt sind und das zweite Auto aller Voraussicht nach von Nicolas Prost/Mathias Beche gefahren wird, wurde vom Schweizer Team inzwischen ein weiterer Fahrer bestätigt. Andrea Belicchi greift auch in der Saison 2013 ins Lenkrad eines der Lola-Toyota, allerdings steht das Programm des Italieners noch nicht in vollem Umfang fest.

"Ich freue mich, erneut für Rebellion an den Start zu gehen. Das Team ist meine zweite Familie", kommentiert Belicchi angesichts seiner Vertragsverlängerung und hält fest: "Der Fahrplan des Teams für 2013 ist noch nicht in Stein gemeißelt, aber ich bin sicher, dass ein starkes Programm sein wird. Ich vertraue dem Team voll und ganz und gehe davon aus, dass wir um den Sieg mitfahren werden, ganz gleich, in welcher Meisterschaft wir an den Start gehen."

ANZEIGE

Teamchef Bart Hayden ergänzt: "Andrea ist und bleibt eine Schlüsselfigur unseres Teams. Er ist schnell, zuverlässig, loyal und teilt unseren Teamgeist." Licht ins Dunkel bezüglich des konkreten Einsatzplans für den Italiener bringt aber auch Hayden (noch) nicht. Dies soll jedoch noch im Januar geschehen.

Update für Lola-Chassis steht an

Nicolas Prost, Neel Jani, Andrea Belicchi
Dem Lola-Chassis steht für 2013 ein Aerodynamik-Update ins Haus
© www.xpbimages.com

Bisher ist nur klar, dass Belicchis Saisonstart am 16. März bei den 12 Stunden von Sebring erfolgen wird. Beim ALMS-Saisonauftakt schickt Rebellion zwei Autos ins Rennen, eines davon fährt anschließend die komplette Saison in Nordamerika. Belicchi dürfte einer der heißesten Anwärter für das Cockpit des auf den ALMS-Titel angesetzten Rebellion-Lola sein.

So oder so blickt das Schweizer Team der neuen Saison zuversichtlich entgegen, darf man nach Monaten der Ungewissheit nun doch neue Teile für die Lola-Chassis erwarten. So bietet die Firma Multimac - gemeinsam mit Haas inzwischen für die Betreuung der Lola-Kundenteams und die Versorgung derer mit Ersatzteilen zuständig - ein Aerodynamik-Update für die Chassis aus Huntingdon an.

Der bisherige Lola-Chefingenieur Julian Sole ist inzwischen für Multimac tätig und setzt nun im Windkanal die im Mai 2012 angesichts der Pleite gestoppte Arbeit fort. "Wir arbeiten am Design des LMP1 und des LMP2", stellt Multimac-Geschäftsführer Steve Charsley gegenüber 'Autosport' ein Aero-Update nicht nur für die Topklasse in Aussicht.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben