Startseite Menü

TT 2016: Bruce Anstey profitiert von John McGuinness' Pech

Bruce Anstey sichert sich mit seiner Mugen im TT-Zero-Rennen auf der Isle of Man den Sieg, weil John McGuinness einen falschen Knopf drückt

(Motorsport-Total.com) - Nachdem die TT-Zero-Klasse auf der Isle of Man jahrelang belächelt wurde, entwickelte sich das Rennen der Elektro-Bikes in den vergangenen Jahren zu einem festen Bestandteil der Tourist Trophy (TT). Mit John McGuinness, Bruce Anstey und William Dunlop gingen in diesem Jahr drei erfahrene Isle-of-Man-Spezialisten an den Start.

Bruce Anstey

Isle-of-Man-Routinier Bruce Anstey holte einen weiteren Sieg für Mugen Zoom

John McGuinness wollte mit am Mittwoch seinen 24. TT-Sieg feiern, doch ein Missgeschick ruinierte den Plan der Roadracing-Legende. "Ich betätigte aus Versehen den Notschalter. Es ist wahnsinnig enttäuschend. Ich muss mich jetzt neu sortieren und auf Freitag konzentrieren. Hoffentlich gelingt mir da ein gutes Ergebnis", spielt McGuinnes die Senior-TT an.

McGuinness' Pech war am Mittwoch Bruce Ansteys Glück. Der Mugen-Markenkollege sicherte sich den Sieg und kam 25 Sekunden vor Victory-Pilot William Dunlop ins Ziel. Platz drei ging an Daley Matheson von der Universität von Nottingham. McGuinness fuhr nach dem Neustart seiner Mugen als Vierter ins Ziel.

Aktuelle Bildergalerien

Die neue Honda von Weltmeister Marc Marquez
Die neue Honda von Weltmeister Marc Marquez

WSBK-Test Phillip Island
WSBK-Test Phillip Island

MotoGP-Test in Buriram
MotoGP-Test in Buriram

Iannone und Rins feiern mit indonesischen Fans
Iannone und Rins feiern mit indonesischen Fans

"Flugstunde" mit Marc Marquez und Dani Pedrosa

Kawasaki zeigt die ZX-10RR für die WSBK 2018
Kawasaki zeigt die ZX-10RR für die WSBK 2018

Superbike-Tickets

ANZEIGE

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Twitter