Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Facebook
Google+
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Formel E: Auftaktrennen in London?

31. Dezember 2012 - 10:35 Uhr

Serienorganisator Alejandro Agag möchte das Auftaktrennen der Formel E in den Straßen von London austragen - Verhandlungen mit der Stadt laufen

Stadtkurs in London
Stadt der Formel 1 könnte 2014 die Formel E in London fahren
© Santander

(Motorsport-Total.com) - Nach Rom könnte der Formel E auch London gelingen, was für die Formel 1 bislang nur ein Wunschtraum ist: ein Rennen im Herzen der Hauptstadt. Die Gespräche darüber sind im Gange. "Wir haben die Behörden in London auf das Thema angesprochen, sie sind von der Idee sehr begeistert. Es ist noch ein langer Weg, aber wird hoffen, dass sie wie viele andere Städte auch Teil unseres Kalender werden", wird Alejandro Agag, Geschäftsführer der Formel-E-Holding, von der 'London Times' zitiert.

Im Sommer hatte die spanische Bank Santander Pläne für einen Formel-1-Kurs im Stadtzentrum von London präsentiert. Über das Stadium einer Präsentation kamen diese bisher jedoch nicht hinaus. Die Verhandlungen mit der Formel E sind deutlich realistischer, vor allem aus finanzieller Hinsicht. Im Gegensatz zur Formel 1 verlangt die vom Automobilweltverband FIA ins Leben gerufene Rennserie keine Antrittsgebühr, sondern richtet die Rennen kostenlos aus. Auf die Stadt kämen somit nur die Kosten für den Aufbau der Rennstrecke und die Verkehrsplanung zu.

ANZEIGE

Nach der Vorstellung der Organisatoren soll die neue Rennserie für Formel-Fahrzeuge mit Elektroantrieb im Jahr 2014 das erste Rennen ihrer Geschichte in der Metropole an der Themse austragen. "Wir würden das Auftaktrennen gerne in London fahren, das würde uns sehr viel bedeuten", so Agag.

Die Rennen der Formel E sollen ausschließlich auf Stadtkursen gefahren werden. Als Austragungsorte wurden bisher Rio de Janeiro und Rom bestätigt. Nach Informationen der 'London Times' sind Peking und Los Angeles ebenfalls Kandidaten für ein Rennen der Formel E.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben