Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Facebook
Google+
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Formel 2: Fontana erobert zwei Podesplätze

15. April 2012 - 18:29 Uhr

Der Schweizer Alex Fontana erobert beim Saisonauftakt der Formel 2 in Silverstone zwei Podestplätze - Sein Landsmann Matheo Tuscher beeindruckt beim Debüt

Alex Fontana
Der Schweizer Alex Fontana startete mit zwei Podestplätzen in die neue Saison
© Formula Two

(Motorsport-Total.com) - Die Nachwuchsserie Formel 2 ist an diesem Wochenende in ihre dritte Saison gestartet. Insgesamt stehen in diesem Jahr acht Veranstaltungen auf dem Programm. Das Feld umfasst 17 Fahrer und auch einige Deutsche und Schweizer sind mit dabei. Mit einem deutschen Pass greift Markus Pommer an. Kevin Mirocha fährt in diesem Jahr aufgrund seiner Wurzeln mit polnischer Lizenz. Die Schweiz stellt vier Nachwuchstalente: Alex Fontana, Matheo Tuscher, Mauro Calamia und Christopher Zanella. Sie alle hinterließen im "Home of British Motorracing" ihren Eindruck, doch beide Siege gingen an Lokalmatador Luciano Bacheta.

Am Samstag zeigte Tuscher im ersten Qualifying sein Talent. Erst in letzter Sekunde hat der 15-Jährige das Ticket für die Formel 2 gelöst und war von Anfang an schnell unterwegs. In der halbstündigen Qualifikation gab Tuscher sofort das Tempo vor. Kurz vor Ablauf der Zeit brannte er noch eine Traumrunde in den Asphalt und sicherte sich gleich beim ersten Versuch seine erste Pole-Position. Zweitbester Schweizer war Zanella als Dritter.

ANZEIGE

Im ersten Rennen fiel Tuscher allerdings etwas zurück. 2012 ist erst seine zweite Saison im Formelsport. Beim Start kam er in Becketts und Brooklands von der Ideallinie ab und wurde von einigen Gegnern überholt. Dafür hatte Zanella einen Raketenstart und ging sofort in Führung. Der 22-Jährige hatte sich von den Vorsaisontests einen frischen Satz Reifen aufgehoben und nutzte ihn perfekt.

Zanella kam mit Fortdauer des Rennens unter Druck von Mihai Marinescu und Bacheta. Speziell der Brite pflügte durch das Feld und übernahm mit sehenswerten Überholmanövern schließlich die Spitze. Obwohl Zanella noch einen Overboost übrig hatte, konnte er nicht mehr kontern und wurde schließlich Zweiter. In den letzten Runden schnappte sich Fontana noch Marinescu für Platz drei. Somit standen in Silverstone im ersten Rennen zwei Schweizer auf dem Podium.

Tuscher kam bei seinem ersten Formel-2-Einsatz schließlich als Sechster über die Ziellinie. Bester Deutscher war Pommer als Achter. Mirocha war bei seinem Einstand noch nicht auf Tempo. Nach 21 Runden lag er eine halbe Minute hinter dem Sieger und klassierte sich an der zwölften Position. Calamia sah die karierte Flagge als 14.

Schwierige Bedingungen am Sonntag

Am Sonntag herrschten deutlich kühlere Temperaturen und das zweite Qualifying zeigte ein verändertes Bild. Marinescu sicherte sich seine zweite Pole-Position in der Formel 2. Der Rest des Feldes konnte nicht mit dem Rumänen, der die schnellste F2-Runde in Silverstone drehte, mithalten. Tuscher eroberte Startplatz fünf, gefolgt von Mirocha. Pommer komplettierte die Top 10.

Kurz vor Beginn der Aufwärmrunde begann es leicht zu regnen. Es war weiterhin kühl. An der Spitze des zweiten Rennens lieferten sich Marinescu und Bacheta ein Privatduell. Erst in der Vorletzten Runde fand der Brite einen Weg vorbei und feierte den Doppelsieg. Sechs Sekunden hinter Marinescu überquerte Fontana als Dritter die Ziellinie. Mit zwei Podestplätzen war er auch der erfolgreichste Schweizer in Silverstone.

In der Meisterschaft führt Bacheta mit 50 Punkten. Marinescu und Fontana liegen mit je 30 Zählern auf dem zweiten Platz. Der junge Tuscher konnte auch in Lauf zwei sein Talent zeigen und klassierte sich als Fünfter. Bester Deutscher war erneut Pommer auf Platz sieben. Mirocha rutschte nach dem guten Qualifying noch auf Rang elf ab, direkt gefolgt von Calamia.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben