Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
 
ANZEIGE
 
 
Tickets für den Formula One Paddock Club - hier ordern!
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
Forum
Klicken Sie für weitere Infos auf die Links nach dem Symbol

Großer Preis von Italien / Monza

Fakten
Name Autodromo Nazionale di Monza
Länge 5.793 Meter
Runden 53
Distanz 306,720 km
Ortszeit MESZ
Start
Anklicken für eine vergrößerte Darstellung
Anklicken für eine größere Darstellung
 
Daten
Porträt Im Königlichen Park der norditalienischen Lombardei kriecht den Fans bei Kurvennamen wie Parabolica, Lesmo oder Variante Ascari ein kaltes Kribbeln den Rücken hinunter. Kurz hinter den Toren Mailands gelegen wäre Monza eigentlich eine verschlafene Kleinstadt, wären da nicht zigtausende Fans aus aller Welt, die am Rennwochenende die engen Straßen in ein heilloses Chaos verwandeln und das Nahrerholungsgebiet in den gefühlt engsten Parkplatz Italiens verwandeln.

Ausgetragen wird der Grand Prix von Italien, seit es die Formel-1-Weltmeisterschaft gibt. "Bella Italia" hat in all den Jahren kein einziges Mal im Rennkalender gefehlt. Mit Ausnahme der Saison 1980, als Imola wegen Umbauarbeiten einsprang, fand er stets im Hochgeschwindigkeits-Mekka Monza statt. Die Strecke inmitten eines schönen Parks hat sich über all die Jahre verändert, aber die Start- und Zielgerade erinnert an die lange Vergangenheit des Kurses. Nirgendwo sonst sind die Fans so leidenschaftlich. Ob ein Italiener gewinnt oder nicht, ist den berühmten Tifosi meistens völlig egal, denn für sie zählt nur eines: Ferrari!

Mit einem Schnitt von über 240 km/h ist das Autodromo Nazionale di Monza die schnellste Formel-1-Rennstrecke. Der 5,793 Kilometer lange Kurs beansprucht wegen der brutalen Verzögerungsmanöver vor allem die Bremsen, aber auch die Reifen, die besonders in den schnellen Kurven wie der Curva Grande und der Parabolica stark belastet werden. Die ebene Pistenoberfläche ermöglicht das Fahren mit geringer Bodenfreiheit, was in den Kurven zu besserer Bodenhaftung führt und die sowieso schon flach eingestellten Flügel noch flacher werden lässt. Zu 77 Prozent geben die Piloten in der Runde Vollgas und sorgen dafür, dass der Benzinverbrauch dementsprechend hoch ist und die Motoren bis an ihre Belastungsgrenze getrieben werden.

Bereits im Jahr 1922 fand im Königlichen Park der erste Grand Prix von Italien statt, wo zwischenzeitlich auf einer rund zehn Kilometer langen Hochgeschwindigkeitsstrecke gefahren wurde. Besonders bekannt ist Monza für die Steilkurve, auf der heute aber nicht mehr gefahren wird. An sie erinnert heute nur noch eine Betonruine, die Jahr für Jahr mehr der Witterung zum Opfer fällt. Pläne, sie abzureißen, wurden nach Protesten auf Eis gelegt.

Wo heute mehrere Schikanen die Formel-1-Autos einbremsen, wurde früher überall mit Vollgas gefahren, weswegen es in Monza viele Todesopfer zu beklagen gab. Der Temporausch in der Lombardei bescherte der Szene auf diese Art Sternstunden wie die von Niki Lauda und Sebastian Vettel, kostete aber auch vier Legenden das Leben: Alberto Ascari, Wolfgang Graf Berghe von Trips, Jochen Rindt und Ronnie Peterson starben im Autodromo Nazionale.
Linktipps Offizielle Internetseite
Offizielle Facebook-Präsenz
Offizielle Twitter-Präsenz
Tickets und Reisen
Wettervorhersage
Luftbild
Fahrtrichtung im Uhrzeigersinn
Distanz bis zur ersten Kurve 380 Meter
Anzahl Linkskurven 4
Anzahl Rechtskurven 7
Kurven über 250 km/h 1
Kurven unter 100 km/h 2
Reifentypen Supersoft/Soft/Medium
Reifenverschleiß niedrig
Bremsenverschleiß mittel
Höchstgeschwindigkeit (ohne DRS) 340 km/h
Mindestgeschwindigkeit 65 km/h
Durchschnittsgeschwindigkeit 237 km/h
Volllastanteil 83 Prozent
Längster Volllastanteil 16 Sekunden
Gangwechsel pro Runde 46
Länge des Boxengassen-Speedlimits 422 Meter
Boxengassen-Fahrzeit bei 60 km/h 25,3 Sekunden
Boxengassen-Fahrzeit bei 100 km/h 15,2 Sekunden
Siegerstrategie letztes Rennen 1 Stopp
Meistgewählte Strategie letztes Rennen 1 Stopp
Boxenstopps letztes Rennen 21
Historische Safety-Car-Wahrscheinlichkeit 40 Prozent
Streckendebüt 1950
Anzahl Grands Prix 67
Erster Sieger 1950: Nino Farina, Alfa Romeo
Erste Pole 1950: Juan Manuel Fangio, Alfa Romeo
Anzahl der Siege von Pole-Position 24 Mal
Sieg von der höchsten Startposition Startplatz 11
1971: Peter Gethin, BRM
Top 8 Qualifying 2017
1. Lewis Hamilton, Mercedes
2. Lance Stroll, Williams
3. Esteban Ocon, Force India
4. Valtteri Bottas, Mercedes
5. Kimi Räikkönen, Ferrari
6. Sebastian Vettel, Ferrari
7. Felipe Massa, Williams
8. Daniil Kwjat, Toro Rosso
Top 8 Rennen 2017
1. Lewis Hamilton, Mercedes
2. Valtteri Bottas, Mercedes
3. Sebastian Vettel, Ferrari
4. Daniel Ricciardo, Red Bull
5. Kimi Räikkönen, Ferrari
6. Esteban Ocon, Force India
7. Lance Stroll, Williams
8. Felipe Massa, Williams
Rekorde Rennen Absolut: 1:21.046 (Rubens Barrichello, Ferrari, 2004)
2017: 1:23.361 (Daniel Ricciardo, Red Bull)
2016: 1:25.340 (Fernando Alonso, McLaren)
2015: 1:26.672 (Lewis Hamilton, Mercedes)
2014: 1:28.004 (Lewis Hamilton, Mercedes)
2013: 1:25.849 (Lewis Hamilton, Mercedes)
Rekorde Qualifying Absolut: 1:20.089 (Rubens Barrichello, Ferrari, 2004)
2017: 1:35.554 (Lewis Hamilton, Mercedes)
2016: 1:21.135 (Lewis Hamilton, Mercedes)
2015: 1:23.397 (Lewis Hamilton, Mercedes)
2014: 1:24.109 (Lewis Hamilton, Mercedes)
2013: 1:23.755 (Sebastian Vettel, Red Bull)
Letzte Sieger 2017: Lewis Hamilton, Mercedes
2016: Nico Rosberg, Mercedes
2015: Lewis Hamilton, Mercedes
2014: Lewis Hamilton, Mercedes
2013: Sebastian Vettel, Red Bull
Meiste Siege Fahrer Michael Schumacher (5)
Lewis Hamilton (4)
Ronnie Peterson (3)
Sebastian Vettel (3)
Alain Prost (3)
Juan Manuel Fangio (3)
Rubens Barrichello (3)
Stirling Moss (3)
Nelson Piquet (3)
Fernando Alonso (2)
Meiste Siege Teams Ferrari (18)
McLaren (10)
Mercedes (6)
Williams (6)
Lotus (5)
Meiste Punkte Fahrer Lewis Hamilton (142)
Sebastian Vettel (129)
Fernando Alonso (101)
Michael Schumacher (94)
Felipe Massa (86)
Kimi Räikkönen (74)
Nico Rosberg (70)
Jenson Button (63)
Meiste Punkte Teams Ferrari (640)
McLaren (298)
Mercedes (226)
Williams (224)
Red Bull (139)
Lotus (95)
Renault (64)
Brabham (64)
Meiste Poles Fahrer Lewis Hamilton (6)
Juan Manuel Fangio (5)
Ayrton Senna (5)
John Surtees (3)
Juan-Pablo Montoya (3)
Sebastian Vettel (3)
Jim Clark (3)
Michael Schumacher (3)
Meiste Poles Teams Ferrari (19)
McLaren (11)
Lotus (7)
Williams (7)
Mercedes (6)
Alfa Romeo (2)
Brabham (2)
Red Bull (2)
Überholmanöver pro Rennen 2016: 68 (davon 27 mit DRS)

 

 
Nach oben